Neueste israelischen Menschenrechtsverletzung: Jüdische Feiertage

Neueste israelischen Menschenrechtsverletzung: Jüdische Feiertage


Al-Jazira (Arabisch) schreibt über die Not der palästinensischen Araber, die in Israel arbeiten, wo sie gezwungen werden während der anstehenden jüdischen Feiertag diesen Monat nicht zu arbeiten.

Neueste israelischen Menschenrechtsverletzung: Jüdische Feiertage

Israel schließt während der israelischen Feiertage die Übergänge in die Gebiete.

Natürlich schließt Ägypten seine Übergänge in den Gazastreifen an ägyptischen Feiertagen, aber niemanden scheint das wirklich kümmern.

Das ist nicht die einzige erschreckende Menschenrechtsverletzung, über die die Palästinenser sich wegen jüdischer Feiertage beschweren. Sie sind auch empört, dass Juden an jüdischen Feiertagen jüdische Heiligtümer besuchen, darunter das Rahelgrab in Bethlehem, das Josefgrab in Nablus, die Patriarchenhöhle in Hebron, den Tempelberg in Jerusalem und viele weitere.

Der Spezialist in Israel-Angelegenheiten Ismat Mansour beschreibt die Schließungen, die unter dem Vorwand jüdischer Feiertage ausgeführt werden, als ein Ritual die Palästinenser einzuschränken und ihr Leben aus Sicherheitsgründen zu stören, obwohl die Situation heute näher an Ruhe ist… Das Problem mit den jüdischen Feiertagen ist – nach Angaben von Mansour – dass es von ihnen viele gibt und die Schließungen sich über lange Tage erstrecken, wie es zum Pessah-Fest der Fall ist, bei dem die Schließungen sich über eine Woche erstrecken.

Zusätzlich werden die nationalen Feiertage, besonders der Unabhängigkeitstag, als eine Geschichte der Katastrophe des palästinensischen Volks angesehen.

Da haben Sie es. Jüdische Feiertage sind eine Verletzung palästinensischer Rechte und israelische Feiertage sind geschaffen, um Palästinenser zu demütigen.

Das Lustige ist: Wenn sie dieses Zeug erfinden, dann um sich selbst wichtig zu fühlen. Denn die Wahrheit ist, dass jüdische Feiertage und besondere israelische Tage nichts mit den Palästinensern zu tun haben, was die beleidigt, die darauf bestehen das Zentrum des Universums zu sein.

übersetzt von heplev


Autor: heplev
Bild Quelle: Screenshot


Donnerstag, 09 September 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage