Israels Polizei in Alarmbereitschaft, nachdem Hamas den „Tag der Wut“ ausgerufen hat

Israels Polizei in Alarmbereitschaft, nachdem Hamas den „Tag der Wut“ ausgerufen hat


Hamas rief zur Unterstützung der Insassen einen „Tag der Wut“ aus, der zu Zusammenstößen führen soll.

Israels Polizei in Alarmbereitschaft, nachdem Hamas den „Tag der Wut“ ausgerufen hat

Die israelische Polizei hat die Alarmstufe in ganz Israel auf 3 erhöht, die zweithöchste, um die Suche nach den sechs palästinensischen Terrorgefangenen zu beschleunigen, die Anfang dieser Woche aus dem Gilboa-Gefängnis geflohen sind.

Die Polizei wird ihre Präsenz bei öffentlichen Versammlungen und Einkaufszentren verstärken und sich auf den Übergang zum Notfall vorbereiten, da befürchtet wird, dass die aktuellen Spannungen zu einer Reihe bewaffneter Konflikte mit Terrorgruppen eskalieren könnten.

Die Hamas hat zur Unterstützung der Insassen einen "Tag der Wut" ausgerufen , der nach den Gebeten am Freitag massive Konfrontationen auslösen soll.

Die sechs geflohenen Häftlinge, die alle wegen ihrer Verbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt wurden, sind immer noch auf der Flucht, nachdem sie sich aus dem Gefängnis gegraben haben. Sie arbeiteten über ein Jahr lang an dem Tunnel, der ihnen die Flucht ermöglichte, nachdem sie einen strukturellen Fehler beim Bau des Gefängnisses entdeckt hatten.

Fünf der Geflüchteten sind Mitglieder des Palästinensischen Islamischen Dschihad, einer ist ein Fatah-Kommandeur. Alle gelten als gefährliche Gefangene und wurden im Zusammenhang mit zahlreichen Terroranschlägen angeklagt.

Eine Untersuchungskommission der Regierung soll die Umstände der jüngsten Flucht von sechs palästinensischen Häftlingen aus einem israelischen Gefängnis untersuchen, heißt es in einer Erklärung des Büros des israelischen Ministers für Innere Sicherheit am Donnerstag.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Freitag, 10 September 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage