Messerstecherei in Gush Etzion im Westjordanland

Messerstecherei in Gush Etzion im Westjordanland


Ein bewaffneter Palästinenser soll am Montag versucht haben, eine Gruppe israelischer Soldaten, die an der Kreuzung Gush Etzion im Westjordanland stationiert waren, zu erstechen, teilte die Armee mit.

Messerstecherei in Gush Etzion im Westjordanland

Quellen haben den Verdächtigen laut The Times of Israel und Ynet nun als Mohammad Mahmoud Bilu bezeichnet, ein Bewohner der Stadt Beit Fajjar im Westjordanland .

Der Angreifer soll mit einem Schraubenzieher als Waffe auf die Soldaten gestürmt sein.

Er wurde von israelischen Schüssen gestoppt und Berichten zufolge an der Hand verletzt, berichtete Ärzte ohne Grenzen.

Der Verdächtige wurde entwaffnet und medizinisch in das Krankenhaus Shaarei Tzedek in Jerusalem evakuiert, bestätigte die Armee.

Sein Zustand wurde in einem Update von Ynet als mittelschwer gemeldet  .

Außer dem mutmaßlichen Angreifer wurden keine weiteren Verletzten gemeldet.

Die Spannungen in den israelisch-palästinensischen Beziehungen haben nach der fortgesetzten Suche nach den Häftlingen zugenommen, die aus dem israelischen Gefängnis Gilboa geflohen sind. Die ganze Woche über wurden Raketenbeschuss und Luftangriffe zwischen Israel und Gaza ausgetauscht.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Montag, 13 September 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage