Sudanesische Militärdelegation auf Geheimbesuch in Israel

Sudanesische Militärdelegation auf Geheimbesuch in Israel


Im Sudan ist ein Konflikt zwischen Sicherheitskreisen und dem politischen Establishment ausgebrochen, was die Beziehungen des Landes zu Israel anbelangt.

 Sudanesische Militärdelegation auf Geheimbesuch in Israel

Eine sudanesische Militärdelegation, zu der auch der Befehlshaber der Schnellen Eingreiftruppen (RSF), Mohamed Hamdan Dagalo, gehörte, war Berichten zufolge am Freitag heimlich in Israel zu Besuch, um Gespräche zu führen. Wie Al-Arabiya TV und die Zeitung Al-Sudani berichteten, wurde Dagalo auf der Reise in den jüdischen Staat von Mirghani Idris Suleiman begleitet, dem Chef des staatlichen sudanesischen Waffenherstellers.

Israelischen Medien zufolge haben die diplomatischen Kanäle zwischen dem Mossad und Dagalo Teile des politischen Establishments in Khartum verärgert. Demnach betrachten der Vorsitzende des sudanesischen Souveränitätsrates, Abdel Fattah Al-Burhan, und der Leiter der Übergangsregierung, Abdullah Hamdok, die inoffiziellen Kanäle als Teil eines Versuchs, ihre Autorität zu untergraben.

Vor einigen Monaten äußerten sudanesische Beamte gegenüber dem US-Botschafter in Khartum ihre Unzufriedenheit mit den Kontakten zwischen Mossad und Dagalo. Die Beschwerde führte dazu, dass Washington Israel aufforderte, mit der sudanesischen Zivilverwaltung in Kontakt zu treten, so israelische Beamte, die von Walla News zitiert wurden.

Werbung

Unter dem Druck der Vereinigten Staaten hat sich der Sudan im vergangenen Jahr zusammen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, Bahrain und Marokko bereit erklärt, die Beziehungen zu Israel zu normalisieren, obwohl die Umsetzung der Vereinbarung nur langsam vorankommt.

Damals versuchte der Sudan verzweifelt, von der US-Liste der „State Sponsors of Terror“ genommen zu werden, weil dies eine Voraussetzung für Schuldenerlass und Unterstützung durch internationale Kreditgeber ist.

 

(Aus dem Artikel „Sudanese military delegation secretly visits Israel“, der bei The New Arab erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber fur MENA Watch.)


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Tsvi (Tsiky) Gad, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons


Donnerstag, 14 Oktober 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: MENA Watch

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage