Israel: Mehr als 600 Beduinen meldeten sich vergangenes Jahr zur Armee

Israel: Mehr als 600 Beduinen meldeten sich vergangenes Jahr zur Armee


Israels Verteidigungsminister Benny Gantz rief dazu auf, die Zahl weiter zu erhöhen, da das Militär als „Eingangstor zur israelischen Gesellschaft“ diene.

 Israel: Mehr als 600 Beduinen meldeten sich vergangenes Jahr zur Armee

Mehr als 600 beduinische Israelis sind im vergangenen Jahr in die Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) eingetreten, sagte der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz am Mittwoch während einer Zeremonie, mit der der Beitrag der Beduinen zu den Sicherheitskräften gewürdigt wurde.

Während der Zeremonie „Allianz der Brüder“ bestätigte Gantz, dass die Zahl der beduinischen Soldaten wächst. „Wir setzen unsere Maßnahmen fort, damit dieser Umfang zunimmt“, sagte er.

„Die Realität hat uns in diesem Jahr bewiesen, dass es auch im Zeitalter des technologischen Fortschritts keinen Ersatz für Späher, für die Kenntnis des Feldes, und für Generationen alte Erfahrung gibt. Das haben wir erst kürzlich bei der Verfolgung der aus dem Gilboa-Gefängnis geflohenen Terroristen gesehen, und wir erleben es täglich bei operativen Maßnahmen. Dies ist eine Quelle unseres operativen und nationalen Stolzes.“

Werbung

Beduinische Militärangehörige haben in der IDF oft die Rolle von Kampfspähern übernommen, die die Bewegungen von Verdächtigen nach vermuteten Grenzdurchbrüchen verfolgen.

Gantz stellte fest, dass der Militär- und Nationaldienst der Beduinen „keine Selbstverständlichkeit“ seien. „Ich bin froh, dass sich immer mehr Mitglieder der Gemeinschaft für eine Reihe von Aufgaben melden“, sagte er.

Er rief dazu auf, die Zahl der von Beduinen übernommenen hochrangigen militärischen Funktionen zu erhöhen, ebenso wie die Zahl der technischen Einheiten: jener „Stellen, die als Eingangstor zur israelischen Gesellschaft dienen.“

 

Der Artikel „More than 600 Bedouins enlist in IDF in past year, encouraged to join tech units“ ist zuerst beim Jewish News Syndicate erschienen. Übersetzung von Alexander Gruber für MENA Watch / Foto: Denkmal für die gefallenen beduinischen Soldaten der IDF/Zahal.


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: JNS


Freitag, 15 Oktober 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: MENA Watch

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage