Supermarkt-Tycoon Rami Levy aus Knesset-Anhörung ausgeschlossen

Supermarkt-Tycoon Rami Levy aus Knesset-Anhörung ausgeschlossen


Ladenmanager und -besitzer stoßen während einer stürmischen Anhörung des Knesset-Ausschusses über Vorwürfe von Preisabsprachen mit dem Gesetzgeber zusammen.

Supermarkt-Tycoon Rami Levy aus Knesset-Anhörung ausgeschlossen

Der Besitzer einer der größten Supermarktketten in Israel wurde während einer hitzigen Debatte mit dem Gesetzgeber über Behauptungen über Preisabsprachen von einer Anhörung im Knesset-Ausschuss ausgeschlossen.

Der Wirtschaftsausschuss der Knesset trat am Mittwochmorgen zusammen, um über steigende Lebenshaltungskosten zu diskutieren und sich unter anderem mit Vorwürfen von Preisabsprachen bei einigen großen Lebensmitteleinzelhändlern zu befassen.

Die Einzelhandelspreise sind in den letzten Monaten deutlich gestiegen, inmitten des größten Inflationsanstiegs seit etwa einem Jahrzehnt.


Nach dem massiven wirtschaftlichen Einbruch während der Coronavirus-Sperren und nachfolgenden Konjunkturprogrammen stieg die Inflationsrate Israels im September auf 2,5%, die höchste Rate seit einem Jahrzehnt.

Nach Jahren niedriger Inflation und relativ stabiler Preise für Grundkonsumgüter waren die Käufer in den letzten Monaten stark gestiegen, auch in Lebensmittelgeschäften.

Einige Gesetzgeber schlugen vor, dass die Preiserhöhungen auf Absprachen zwischen großen Einzelhandelsketten zurückzuführen waren – eine Behauptung, die Ladenbeamte während der Anhörung des Ausschusses am Mittwoch lautstark zurückwiesen.

Rami Levy, Eigentümer und CEO der Supermarktkette Rami Levy, spottete über die Vorwürfe der Preisabsprachen und argumentierte, sein Unternehmen habe große Schritte unternommen, um den Preisanstieg abzumildern. Die Rami Levy-Kette, so sagte er als Beispiel, habe im vergangenen Jahr die Tomatenimporte massiv ausgeweitet, was den Preis pro Kilogramm bei vier Schekel gehalten habe. Ohne die Änderung wäre der Preis auf 25 Schekel pro Kilo gestiegen.

MKs Ofir Soffer (Religiöse Zionistische Partei) und Ran Shefa (Labor) äußerten Skepsis gegenüber Levys Behauptungen und fragten ihn nach der Gewinnspanne seines Unternehmens.

Zwischen Levy und Soffer brach ein Streit aus, der Levy schrie: „Ich weiß nicht, wer Sie sind. Sie sind ein Populist. Versuchen Sie nicht, mir etwas zu sagen. Sie haben nie ein einziges Geschäft gemacht.“

An diesem Punkt befahl der Vorsitzende des Ausschusses, Michael Biton (Blau und Weiß), den Knesset-Platzanweisern, Levy aus der Anhörung zu entfernen.

MK Shefa kritisierte Levy später in einem Tweet und schrieb: „Rami Levy war hier im Wirtschaftsausschuss und hat mich und MK Ofir Soffer angeschrien, nachdem wir ihm gesagt hatten, dass der hohe Aufschlag bei den Obst- und Gemüsepreisen von ihm kommt, nicht von den Bauern. Dann behauptete er kühn, dass er keine Aufschläge habe und derjenige sei, der gegen die Erhöhung der Lebenshaltungskosten gekämpft habe, und nannte uns dann Populisten. Die Verlegenheit nimmt kein Ende."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot


Donnerstag, 11 November 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 12.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 8% erhalten.

8%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage