Palästinensische Autonomiebehörde: Die Eliminierung eines Terroristen ist „Hinrichtung“

Palästinensische Autonomiebehörde: Die Eliminierung eines Terroristen ist „Hinrichtung“


Der Führer der Palästinensischen Autonomiebehörde setzt die Eliminierung aktiver Terroristen mit „Hinrichtung“ gleich und nennt es ein „Verbrechen“.

Palästinensische Autonomiebehörde: Die Eliminierung eines Terroristen ist „Hinrichtung“

Der Kabinettschef der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA), Mohammad Shtayyeh, hat die "kriminelle Hinrichtung der israelischen Besatzungsarmee" des Terroristen Jamel Mohammad al-Kiel verurteilt.

Al-Kiel, 31, war Sonntagnacht in Sichem (Nablus) bei Zusammenstößen mit israelischen Sicherheitskräften getötet worden.

Der Vorfall ereignete sich, als Soldaten einer verdeckten Grenzpolizeieinheit mit der IDF zusammenarbeiteten, um einen gesuchten Verdächtigen in Sichem festzunehmen. Der Verdächtige wurde erfolgreich festgenommen, und Sicherheitskräfte fanden auch eine Carlo-Maschinenpistole in seiner Wohnung.

Während der Zusammenstöße schleuderten Terroristen Sprengstoff auf die israelischen Streitkräfte, und die Streitkräfte reagierten mit Schüssen und trafen einen der Terroristen.

Laut Medienberichten soll auch al-Kiel in der Vergangenheit an einem Schusswechsel teilgenommen haben.

"Die Hinrichtung des jungen al-Kiel in der Stadt Sichem ist entsetzlich und spiegelt die Denkweise des Mordes wider, die das Denken und Handeln der Militärs des Besatzungsstaates beeinflusst", sagte Shtayyeh.

Laut Wafa sprach Shtayyeh "der Familie des Märtyrers tiefes Beileid und ehrliches Mitgefühl aus und rief internationale Menschenrechtsorganisationen auf, das Verbrechen zu verurteilen, das sich einer Liste der Sünden der 'Besatzung' gegen unsere Nation anschließt."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von UNCTAD - https://www.flickr.com/photos/53390373@N06/48169299817/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=91494752


Samstag, 18 Dezember 2021

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage