Angeklagter israelischer Einwohner wegen Unterstützung der Hisbollah

Angeklagter israelischer Einwohner wegen Unterstützung der Hisbollah


Die Jerusalemer Staatsanwaltschaft hat am Freitag Anklage gegen einen Einwohner der Stadt erhoben und ihn beschuldigt, der militanten Hisbollah-Gruppe geholfen zu haben.

Angeklagter israelischer Einwohner wegen Unterstützung der Hisbollah

Laut israelischen Medien wird dem 32-jährigen Ahmad Zahra vorgeworfen, einen ausländischen Agenten kontaktiert und Informationen zur Verfügung gestellt zu haben, um die Staatssicherheit zu gefährden.

Die Staatsanwaltschaft sagt, Zahra habe vor neun Jahren einen Mann im Libanon kontaktiert und ihm gesagt, er wolle die Hisbollah erreichen, um für die Gruppe in Israel zu arbeiten.

Laut The Jerusalem Post hielt er Kontakt mit den Agenten und reiste nach Ramallah, um mit seinen Betreuern Kontakt aufzunehmen .

Er wurde gebeten, verschiedene Aufgaben zu erfüllen, darunter die Bereitstellung von Informationen über die Hauptstadt und die palästinensischen Unruhen.

Er wird auch beschuldigt, Satellitenschüsseln fotografiert zu haben, von denen er glaubte, dass sie ein strategischer Ort waren, und Bilder der Hisbollah gesendet zu haben .

Die Operation wurde vor Jahren eingestellt, aber im vergangenen Jahr wieder aufgenommen, berichtete The Jerusalem Post .

Zahra hat während seiner Flitterwochen in der Türkei Gelder und ein Handy mit Verschlüsselungstechnologie erhalten, behaupten Staatsanwälte laut The Times of Israel .

Er wurde festgenommen, bevor er weitere Missionen durchführen konnte.

Die Ermittlungen wurden von Israels Sicherheitsagenten Shin Bet und der Nationalen Einheit der israelischen Polizei zur Untersuchung internationaler Kriminalität durchgeführt, berichtete die Jerusalem Post .


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 01 Januar 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2022 fallen kosten von 10.900€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 26% erhalten.

26%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage