IDF bereitet Vergeltung für Raketen vor, die auf Tel Aviv abgefeuert werden

IDF bereitet Vergeltung für Raketen vor, die auf Tel Aviv abgefeuert werden


Die IDF glaubt nicht, dass die „Wetterbedingungen“ die Raketenstarts im Gazastreifen verursacht haben.

IDF bereitet Vergeltung für Raketen vor, die auf Tel Aviv abgefeuert werden

Die Führer jüdischer Gemeinden in der Nähe von Gaza haben eine Benachrichtigung erhalten, dass die IDF am Samstag mit Vergeltungsmaßnahmen für den Raketenbeschuss rechnet , berichtete Channel 13 News .

Dem Bericht zufolge wird die Vergeltungsaktion in der Nacht zum Samstag erwartet.

Die IDF kauft nicht die Erklärung, dass die Raketenstarts ein Produkt des Wetters und zufällig waren, heißt es in Berichten.

Unterdessen evakuieren die Al-Quds-Brigaden, der militärische Arm des Islamischen Dschihad, Militärstandorte, um sich auf die erwarteten Vergeltungsmaßnahmen vorzubereiten.

Der Journalist Barak Ravid zitierte einen hochrangigen israelischen Beamten, der sagte, Israel habe eine Nachricht an die ägyptischen Makler geschickt, in der es heißt, dass Israel den Raketenbeschuss sehr ernst nehme, insbesondere angesichts der Tatsache, dass dies der zweite Vorfall in dieser Woche sei.

"Israel hat Ägypten klar gemacht, dass der Vorfall nicht akzeptabel ist, auch wenn der Start ein Fehler war", sagte er.

Der stellvertretende Verteidigungsminister Alon Schuster (Blau und Weiß) sagte gegenüber Kan Reshet Bet : „Ich gehe davon aus, dass wir nicht am Anfang einer Veranstaltung stehen, aber ich wiederhole und wiederhole, dass sie wissen, dass wir sie nicht ruhen lassen wollen, wenn sie sich dazu entscheiden die Atmosphäre aufheizen."

"In Judäa und Samaria oder auf der ganzen Welt gibt es immer irgendeinen auffallenden Gefangenen oder dergleichen, der jemanden unter den zwei Millionen Menschen in Gaza nervt. Wir werden nicht ihr Boxsack sein."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 01 Januar 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage