Nach Raketenbeschuss aus Gaza: IAF greift Struktur mit chemischen Materialien an

Nach Raketenbeschuss aus Gaza: IAF greift Struktur mit chemischen Materialien an


IAF greift nach Raketenangriff auf Sderot Terrorziele im Gazastreifen an. Unterdessen heulen im Süden wieder Sirenen.

Nach Raketenbeschuss aus Gaza: IAF greift Struktur mit chemischen Materialien an

IAF-Kampfflugzeuge griffen am Mittwochabend einen Militärposten und die Öffnung eines Terroristentunnels an, der zu einer zentralen unterirdischen Struktur mit chemischen Rohstoffen führt, die zur Herstellung von Raketentriebwerken verwendet werden.

Die IDF-Sprechereinheit sagte, dass der Angriff zu erheblichen Schäden am Raketenproduktionsprozess im Gazastreifen führen würde. Der Angriff erfolgte als Reaktion auf den Raketenangriff auf Sderot am Mittwochabend.

„Die Terrororganisation Hamas ist verantwortlich für das, was im Gazastreifen passiert“, heißt es in der IDF-Erklärung.

Bei einem anschließenden israelischen Luftangriff griffen Kampfflugzeuge ein Militärgelände an, das von der Luftverteidigungstruppe der Hamas-Terrororganisation genutzt wurde, als Reaktion auf ein Flugabwehrfeuer der Hamas, das während des ersten Angriffs der IDF stattfand.

„Der Versuch, die Flugzeuge zu treffen, schlug fehl, das Flugzeug wurde nicht beschädigt und es gab keine Verletzten“, sagte die IDF.

Als Reaktion auf die Versuche der Hamas, auf Kampfjets zu feuern, die den Gazastreifen angreifen, griff die IDF auch Stellungen zum Abschuss von Flugabwehrraketen an und zerstörte sie.

In der Zwischenzeit wurden in Sderot und Umgebung kurz nach 2:00 Uhr Ortszeit erneut Sirenen ertönt. Die IDF sagte zunächst, dass vier Raketenstarts identifiziert wurden, die von der Iron Dome abgefangen wurden, aber eine anschließende Untersuchung ergab, dass nur eine Rakete während der Nacht abgefeuert wurde und dass die Sirenen aufgrund von Kugelbeschuss aktiviert wurden.

Gegen 2:40 Uhr waren in Sderot und im Gaza angrenzenden gebiet weitere Sirenen zu hören. Die IDF sagte, dass die Sirenen als Folge von Schüssen ertönten, die nichts mit Raketen zu tun hatten.

Am Mittwochabend wurden in der Stadt Sderot und in den Ortschaften Ibim und Nir Am im Regionalrat von Sha'ar HaNegev Sirenen ertönt.

Terroristen aus dem Gazastreifen feuerten eine Rakete ab, die auf einem offenen Gebiet in der Nähe von Sderot explodierte. Splitter der Rakete trafen einen Hof und ein Auto in Sderot. Am Tatort brach ein Feuer aus. Es gab keine körperlichen Verletzungen, aber vier Personen wurden wegen Angstzuständen behandelt.

Die Polizei gab bekannt, dass Pioniere gerufen wurden, um einen „raketenartigen Gegenstand“ von einem Hof ​​in der Stadt Sderot zu evakuieren.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 21 April 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage