Elad-Terroristen wurden von einem der Opfer zum Tatort gefahren

Elad-Terroristen wurden von einem der Opfer zum Tatort gefahren


Die Polizei sagt, dass Terroristen von Oren Ben Yiftach nach Elad gefahren wurden, den sie dann zuerst ermordeten, als sie ihren Amoklauf begannen.

Elad-Terroristen wurden von einem der Opfer zum Tatort gefahren

Die Terroristen, die am Donnerstag den Angriff in der Haredi-Stadt Elad verübten, wurden von Oren Ben Yiftach, einem der von ihnen ermordeten Menschen, in die Stadt gefahren, es wurde am Freitagabend zur Veröffentlichung freigegeben.

Die israelische Polizei sagte, dass Ben Yiftach zuerst von den beiden Terroristen ermordet wurde, als sie ihren Amoklauf in der Stadt begannen und Passanten mit einer Axt angriffen.

Zu den verbleibenden Einzelheiten der Ermittlungen wurde eine Maulkorbverfügung verhängt.

Neben Ben Yiftach wurden auch Yonatan Havakuk und Boaz Gol bei dem Angriff in Elad ermordet .

Die drei Opfer wurden am Freitag beigesetzt. Vier weitere Menschen wurden bei dem Angriff verletzt, zwei davon schwer .

Die Polizei identifizierte am Freitagmorgen die Terroristen aus Elad als Assad Yussef Assad Al-Rafa'i, 19, und Sabhi Imad Sabhi Abu Shakir, 20, Einwohner von Jenin.

Die beiden Terroristen besaßen keine Einreiseerlaubnis für Israel und galten als illegale Ausländer. Die beiden hatten auch keinen früheren Terrorhintergrund oder Zugehörigkeit zu einer terroristischen Organisation.

Die Fahndung nach ihnen geht weiter.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 06 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage