Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Araber wegen versuchten Mordes an seinem jüdischen „Freund“ angeklagt

Araber wegen versuchten Mordes an seinem jüdischen „Freund“ angeklagt


Die Bezirksstaatsanwaltschaft Tel Aviv hat eine Anklage gegen den 21-jährigen Hamam Suleiman aus Samaria erhoben, in der die ihm zur Last gelegten terroristischen Aktivitäten, darunter versuchter Mord und vorsätzliche schwere Körperverletzung, im Zusammenhang mit seinem Messerangriff auf einen jüdischen Bekannten aufgeführt sind .

Araber wegen versuchten Mordes an seinem jüdischen „Freund“ angeklagt

Suleiman lernte sein späteres Opfer angeblich im Jahr 2021 in der Suppenküche kennen, in der sich der Kläger freiwillig meldete und in die der Angeklagte oft zum Essen kam. Sie wurden Freunde, und der Kläger lud den Angeklagten oft zu sich nach Hause zum Essen ein und wusch sogar seine Kleidung für ihn.

Dann folgte im März dieses Jahres eine "Welle" des Terrors in Israel, die den Hintergrund für das weitere Verhalten des Angeklagten bildete. Er soll die Absicht gehabt haben, seinen jüdischen „Freund“ zu ermorden, und „am Abend des 7 Freundschaft, um Zutritt zu erhalten. Der Kläger gab dem Antrag statt und ging dann ins Badezimmer. Der Angeklagte ging dann in die Küche, nahm ein Messer und stach dem Kläger in den Rücken, mit dem Ziel, ihn zu töten", heißt es in der Anklageschrift .

Die Anklageschrift fügt hinzu: „Der Kläger versuchte sich zu verteidigen, indem er sich im Badezimmer einschloss und vom Fenster aus um Hilfe rief. Der Angeklagte floh dann und ließ den Kläger blutend zurück, das Messer immer noch in seinem Rücken verkeilt. Er wurde operiert und wurde dann für sieben Tage ins Krankenhaus eingeliefert."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 16 Juni 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage