Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Die Jewish Agency ernennt den ehemaligen IDF-Generalmajor zum neuen Chef

Die Jewish Agency ernennt den ehemaligen IDF-Generalmajor zum neuen Chef


Die Jewish Agency gab am Donnerstag bekannt, dass sie Doron Almog, einen ehemaligen IDF-General, als nächsten Vorsitzenden der Agentur ausgewählt hat.

Die Jewish Agency ernennt den ehemaligen IDF-Generalmajor zum neuen Chef

Almog, der den Rang eines Generalmajors in der IDF erreichte, ist Empfänger des Israel-Preises für sein Lebenswerk für seine Arbeit mit Aleh, einem Jugenddorf, das Almog gegründet hat, um Behinderten zu helfen.

Generalmajor (Res.) Doron Almog war von 2000 bis 2003 Kommandant des Southern Command.

Als ehemaliger Offizier der Fallschirmjäger-Brigade führte Almog eine israelische Truppe während der Entebbe-Operation von 1976 an, um israelische Geiseln zu befreien, die von Terroristen in Uganda festgehalten wurden. Sechs Jahre später befehligte er die 35. Fallschirmjägerbrigade im Ersten Libanonkrieg.

Mitte der 1980er Jahre leitete Almog die Shaldag-Einheit während der Luftbrücke äthiopischer Juden aus dem vom Krieg zerrütteten Sudan.

Almog wird Yaakov Hagoel ersetzen, der seit 2021 amtierender Vorsitzender der Jewish Agency ist.

Der frühere Vorsitzende der Jewish Agency, Isaac Herzog, räumte die Position im selben Jahr, nachdem er zum Präsidenten gewählt worden war.

Die Ernennung von Almog durch die Jewish Agency wird nun dem Board of Governors zur Genehmigung vorgelegt.

Es wird erwartet, dass der Vorstand über die Ernennung bei der Eröffnungsplenarsitzung seiner bevorstehenden Sitzung abstimmen wird, die für den 10. Juli in Jerusalem geplant ist und an der Hunderte von jüdischen Führern aus der ganzen Welt teilnehmen werden.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 17 Juni 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 16% erhalten.

16%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage