Ex-Premier Netanjahu veröffentlicht erstes Bild mit frischgebackenem Enkel

Ex-Premier Netanjahu veröffentlicht erstes Bild mit frischgebackenem Enkel


Netanjahu verbringt den Morgen mit Tochter Noa und ihren Kindern und gibt den Namen des neuen Enkels bekannt.

Ex-Premier Netanjahu veröffentlicht erstes Bild mit frischgebackenem Enkel

Der frühere israelische Premierminister Benjamin Netanjahu hat am Dienstag in den sozialen Medien ein Foto von sich und seiner Frau Sara mit ihrem neuesten Enkel veröffentlicht.

Der Säugling, Natan, wurde bei seiner Beschneidungszeremonie am Dienstag benannt. Er ist der Sohn von Netnayahus ältester Tochter Noa Roth (42) und ihrem Ehemann Daniel. Die Roths sind Breslov-Chassidim und leben im Jerusalemer Stadtteil Meah She'arim.

Obwohl Netanjahu an der Beschneidungszeremonie teilnehmen wollte, konnte er aufgrund der Schwierigkeiten, den Ort zu finden, nicht teilnehmen.

Nachdem klar wurde, dass er nicht teilnehmen kann, verbrachte der ehemalige Premierminister stattdessen einen Teil des Vormittags damit, seine Tochter zu besuchen.

In einem Tweet nach der Geburt schrieb Netanjahu: „Herzlichen Glückwunsch an meine Tochter Noa und ihren Ehemann Dani zur Geburt ihres Sohnes. Mögest du es verdienen, ihn zur Tora und zu guten Taten, Glück und Gesundheit zu erheben. Wir lieben dich, Sara, Bibi, Yair und Avner."

Noa ist die Tochter von Netanjahus erster Frau Miriam (Micky) Haran (ursprünglich Weizmann).

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 27 Juli 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage