Auch 2023 standhaft gegen den täglichen Irrsinn – mit Ihrer Hilfe!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Im Vorfeld des Atomabkommens mit dem Iran trifft sich Lapid mit Netanjahu

Im Vorfeld des Atomabkommens mit dem Iran trifft sich Lapid mit Netanjahu


Oppositionsführer Netanjahu willigt ein, sich vor der Unterzeichnung eines neuen Atomabkommens mit seinem Rivalen Premierminister Lapid zu treffen – während er Lapid öffentlich kritisiert.

Im Vorfeld des Atomabkommens mit dem Iran trifft sich Lapid mit Netanjahu

Premierminister Yair Lapid und Oppositionsführer Benjamin Netanjahu vereinbarten, sich am Montag zu einem Sicherheitsupdate zu treffen, inmitten von Berichten, dass die USA und andere westliche Mächte sich darauf vorbereiten, ein neues Atomabkommen mit dem Iran abzuschließen.

Die beiden Führer sollen sich am Montag um 17:00 Uhr im Büro des Premierministers treffen, das zweite derartige Treffen im vergangenen Monat.

Nur wenige Minuten nach der Ankündigung des Treffens veröffentlichte Netanjahu eine Videoerklärung, in der er Lapid und Verteidigungsminister Benny Gantz angriff, den Premierminister zurückschlug und die beiden Führer beschuldigte, die Frage des iranischen Atomprogramms zu vernachlässigen.

„Leider haben Lapid und Gantz im vergangenen Jahr den öffentlichen Kampf gegen das Atomabkommen mit dem Iran völlig vernachlässigt.“

„Zwölf Jahre lang habe ich hart gegen diesen Deal gekämpft und sogar die USA dazu gebracht, aus dem Deal auszusteigen, aber während ihres einen Jahres an der Macht schliefen Lapid und Gantz am Steuer ein und ermöglichten den USA und dem Iran, ein Atomabkommen zu erreichen Deal, der unsere Zukunft gefährdet.“

„Sie haben einfach nichts unternommen, um Druck auf die amerikanische Regierung auszuüben, diesen Deal nicht zu unterzeichnen. Im Gegensatz zu uns gingen sie nicht zum Kongress, sie gingen nicht zur UNO, sie führten keine breite PR-Kampagne in den Weltmedien.“

In der Erklärung zielte Netanyahu auch darauf ab, dass sein Nachfolger, der frühere Premierminister Naftali Bennett, vor der bevorstehenden Unterzeichnung des neuen Atomabkommens in Italien Urlaub machte.

Stunden zuvor am Sonntag hielt Lapid eine Pressekonferenz über die wahrscheinliche Wiederherstellung des Atomabkommens mit dem Iran ab und kritisierte das Format des derzeit geprüften Entwurfs.

Ein zufriedenstellendes Abkommen „hätte kein Enddatum“, sagte Lapid und fügte hinzu, dass das Abkommen eine „strengere“ Aufsicht haben und Beschränkungen für Teherans Programm für ballistische Raketen beinhalten sollte.

Lapid argumentierte auch, dass das Abkommen den Iran daran hindern sollte, terroristische Organisationen zu unterstützen.

Der Premierminister machte Netanjahu für den Deal verantwortlich und hob seine Ansprache von 2015 vor dem Kongress am Vorabend der ursprünglichen Vereinbarung hervor.

„Bis heute zahlen wir für den Schaden, der durch Netanjahus Rede vor dem Kongress verursacht wurde. Infolgedessen beendete die amerikanische Regierung ihren Dialog mit uns und untersagte Israel, Änderungen des Abkommens vorzulegen.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 28 August 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage