Spendenaktion einblenden

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

0%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Close

„Palästinensisches“ Kind getötet, als in einem Wohnheim gelagerter Sprengstoff explodierte

„Palästinensisches“ Kind getötet, als in einem Wohnheim gelagerter Sprengstoff explodierte


Hier ist noch mehr Beweis dafür, dass der Palästinensische Islamische Dschihad und die Hamas versuchen, zivile Opfer zu provozieren, indem sie Raketen von zivilen Gebieten abfeuern, so dass Vergeltungsfeuer wahrscheinlich Zivilisten treffen werden. Dann nutzen sie die zivilen Toten für Propagandazwecke.

„Palästinensisches“ Kind getötet, als in einem Wohnheim gelagerter Sprengstoff explodierte

Ein Kind wurde getötet und mehrere weitere Menschen wurden am Dienstag im Gazastreifen verletzt, als in einem Wohnhaus in Khan Younis gelagerter Sprengstoff explodierte, so die israelischen Streitkräfte.

„Eine weitere Tragödie heute im Gazastreifen. Unsicher im Haus eines Mitglieds einer palästinensischen Terrorgruppe gelagerte Waffen explodierten und töteten ein kleines Kind in der Nähe“, sagte der internationale Sprecher der IDF, Oberstleutnant Richard Hecht.

„Dies sind die traurigen Folgen der Militarisierung ziviler Gebiete für terroristische Aktivitäten“, fügte er hinzu.

Israel hat die Hamas und andere Terrorgruppen in Gaza wiederholt beschuldigt, Waffen zu lagern und militärische Infrastruktur in Wohngebieten aufzubauen, um sie vor IDF-Angriffen zu schützen, obwohl diese Praxis Zivilisten gefährdet.

Nach Angaben der IDF wurden während des jüngsten  Konflikts  mit dem Palästinensischen Islamischen Dschihad mindestens 15 Zivilisten  durch Projektile getötet  , die von der Terrorgruppe abgefeuert wurden, die versagten und kurz in Gaza landeten.

In einem Fall tötete eine PIJ-Rakete, die  fehlschlug und eine Explosion in einem besiedelten Gebiet von Jabalya  verursachte, zahlreiche Menschen, darunter vier Kinder….

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot twitter


Montag, 29 August 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.






empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage