Anklageerhebung gegen Araber, die Juden in Jerusalem bedrohten

Anklageerhebung gegen Araber, die Juden in Jerusalem bedrohten


Drei arabische Einwohner von Jerusalem werden angeklagt, einen Juden bedroht und sein Fahrzeug vorsätzlich beschädigt zu haben.

Anklageerhebung gegen Araber, die Juden in Jerusalem bedrohten

​​​​​​Die Jerusalemer Bezirksstaatsanwaltschaft hat am Dienstag beim Bezirksgericht der Stadt Anklage gegen Mustafa Bidon (22), Ahmad Bidon (18) und Mohammed Abu Nagama (19) erhoben.

Alle drei sind Einwohner Jerusalems, die das Fahrzeug eines Juden traten und ihm drohten, er solle nicht in Silwan parken.

Laut Anklageschrift parkte der jüdische Mann vor zwei Wochen sein Auto in Kfar Hashiloach, nahe der Altstadt von Jerusalem. Einige Zeit später kehrte er zu seinem Fahrzeug zurück und beabsichtigte, das Gebiet zu verlassen. Einer der Angeklagten bemerkte ihn und drohte ihm unter anderem mit den Worten „Verschwinde von hier, ich bring dich um“ und „Juden, verschwinde von hier, das ist nicht dein Platz, das ist unser Platz. "

Irgendwann stieg der Jude in sein Fahrzeug ein, und der Angeklagte begann, dagegen zu treten, bis das Fenster zersplitterte und das Glas in das Auto flog.

Die Anklageschrift wirft dem Angeklagten vorsätzliche Körperverletzung aus rassistischen Motiven und Drohungen aus rassistischen Motiven vor.

Die Staatsanwaltschaft hat beantragt, die Festnahmen der Verdächtigen bis zum Abschluss des Gerichtsverfahrens gegen sie zu verlängern.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Dienstag, 20 September 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage