Auch 2023 standhaft gegen den täglichen Irrsinn – mit Ihrer Hilfe!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Der Zustand des Elad-Terroropfers verschlechtert sich

Der Zustand des Elad-Terroropfers verschlechtert sich


Shimon Maatuf, Opfer des Terroranschlags am Unabhängigkeitstag, der Monate in einer Reha-Einrichtung verbracht hat, befindet sich nun in ernstem Zustand im Krankenhaus.

Der Zustand des Elad-Terroropfers verschlechtert sich

Der Zustand von Shimon Ma'atuf, einem der Schwerverletzten Anfang dieses Jahres bei einem Terroranschlag am Unabhängigkeitstag in der Stadt Elad, hat sich verschlechtert, berichtete Behadrey Haredim .

Ma'atuf, 75, befindet sich nach dem brutalen Axtangriff mehrere Monate in einer Rehabilitationseinrichtung . Am Dienstag brachen seine Systeme zusammen und das medizinische Personal der Einrichtung reanimierte ihn erfolgreich, woraufhin er in das Tel Aviver Ichilov-Krankenhaus gebracht wurde, wo er in ernstem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Noch ist er nicht außer Lebensgefahr.

Ma'atuf war als Wachmann im Park angestellt, und als er die Schreie draußen hörte, rannte er zur Quelle des Lärms und fand sich den Terroristen gegenüber, die ihn mit einer Axt angriffen. ihm schwere Kopfverletzungen zugefügt.

Die Familie Ma'atuf hat die Öffentlichkeit gebeten, für die vollständige Genesung von Shimon, dem Sohn von Gamla , neben den anderen Kranken Israels zu beten.

Zusätzlich zu den vier Personen, die bei dem Terroranschlag vom Mai verletzt wurden, wurden drei weitere Personen ermordet : Yonatan Havakuk, ein Vater von fünf Kindern und eine bekannte Persönlichkeit in Elad; Boaz Gol, ein Bewohner von Elad in den Vierzigern und ebenfalls Vater von fünf Kindern; und Oren Ben Yiftach, 35, Einwohner der Stadt Lod und Vater von sechs Kindern.

Die Terroristen wurden als Assad Yussef Assad Al-Rafa'i (19) und Sabhi Imad Sabhi Abu Shakir (20) aus Jenin identifiziert. Keiner von ihnen besaß eine Einreiseerlaubnis für Israel, und beide galten als illegale Ausländer. Die beiden hatten auch keinen früheren Terrorhintergrund oder Zugehörigkeit zu einer terroristischen Organisation.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Donnerstag, 10 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage