Auch 2023 standhaft gegen den täglichen Irrsinn – mit Ihrer Hilfe!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

IDF-Soldat schießt und tötet Mann, den er für einen Terroristen hielt

IDF-Soldat schießt und tötet Mann, den er für einen Terroristen hielt


Ein israelischer Soldat, der den Vorfall für einen Terroranschlag hält, erschießt einen psychisch kranken Mann, der einen Reisenden angegriffen hat, der in Raanana auf einen Bus wartete.

IDF-Soldat schießt und tötet Mann, den er für einen Terroristen hielt

Ein israelischer Soldat hat am Montagmorgen einen Zivilisten in Zentralisrael erschossen und verwundet, nachdem der Mann einen Reisenden angegriffen hatte, der auf einen Bus wartete.

Der Vorfall ereignete sich am frühen Montagmorgen in der Stadt Ra'anana, als ein offenbar emotional gestörter Mann einen anderen Mann, der an einer Bushaltestelle an der Ra'anana Junction wartete, mit einem Messer angriff und ihm leichte Verletzungen zufügte.

Ein IDF-Soldat, der zufällig am Tatort war, dachte, der Vorfall sei ein Terroranschlag, eröffnete das Feuer auf den Messerstecher und verletzte ihn schwer.

Der Mann, der angegriffen wurde, während er auf einen Bus wartete, wurde ebenfalls verletzt, offenbar nachdem er von einer Querschlägerkugel am Bein getroffen worden war.

Ersthelfer der MDA wurden zum Einsatzort gerufen, um die beiden Verwundeten zu behandeln.

Nachdem sie vor Ort Erste Hilfe geleistet hatten, evakuierten die Ersthelfer die beiden Männer in das Meir Medical Center in Kfar Saba. Der seelisch aufgewühlte Mann erlag später seinen Verletzungen.

Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 14 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 0% erhalten.

3%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage