Das FBI soll den Bombenanschlag auf US-Bürger in Jerusalem untersuchen

Das FBI soll den Bombenanschlag auf US-Bürger in Jerusalem untersuchen


Das FBI kündigte an, den Mord an der Journalistin Shireen Abu Akleh zu untersuchen, schwieg jedoch, als ein Amerikaner bei einem Bombenanschlag verletzt wurde.

Das FBI soll den Bombenanschlag auf US-Bürger in Jerusalem untersuchen

Das Justizministerium der Biden-Regierung gab kürzlich bekannt, dass das Federal Bureau of Investigation den Unfalltod eines arabisch-amerikanischen Journalisten in Israel untersucht. Warum also untersucht sie nicht den vorsätzlichen Mordversuch dieser Woche an einem jüdisch-amerikanischen Bürger in Israel?

Shireen Abu Akleh , eine Reporterin der katarischen Medienagentur Al Jazeera, wurde versehentlich erschossen, als sie letzten Mai über einen Schussangriff palästinensischer arabischer Terroristen auf israelische Soldaten in Jenin berichtete.

Der Vorfall wurde bereits gründlich von der israelischen Regierung, Journalisten und sogenannten Menschenrechtsorganisationen untersucht . Keine der Ermittlungen konnte feststellen, wer tatsächlich die tödlichen Kugeln abgefeuert hat, noch konnten sie Beweise dafür finden, dass die Schüsse absichtlich waren.

Im Gegensatz dazu war der Versuch, eine jüdisch-amerikanische Teenagerin, Naomi Pilichowski, und andere Passanten am Mittwoch in Jerusalem zu ermorden, eindeutig beabsichtigt. Palästinensisch-arabische Terroristen legten Bomben an zwei mit Fußgängern gefüllten Orten in Jerusalem .

Die Bomben waren mit Nägeln und Schrauben vollgestopft, um den Opfern maximales Leid zuzufügen. Ein kanadischer Teenager, Aryeh Shechopek, wurde ermordet, und mindestens achtzehn weitere, darunter Naomi Pilichowski, wurden zum Teil schwer verletzt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Sonntag, 27 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 41% erhalten.

41%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage