x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Netanyahus Reaktion auf die Rede von Obama

Netanyahus Reaktion auf die Rede von Obama




Israel weiß Präsident Obamas Verpflichtung zum Frieden zu schätzen. Israel ist der Ansicht, dass für einen dauerhaften Frieden die Überlebensfähigkeit eines palästinensischen Staates nicht auf Kosten der Überlebensfähigkeit des einzigen jüdischen Staates umgesetzt werden darf.

 

Deshalb erwartet Ministerpräsident Netanyahu eine Beteuerung der Bekenntnisse gegenüber Israel, die Obama 2004 gemacht hat und die mit überwältigender Mehrheit von beiden Kammern des Kongress unterstützt wurden.

 

Diese Bekenntnisse beinhalten unter anderem, dass Israel sich nicht auf die Linien von 1967 zurückziehen muss, die erstens nicht zu verteidigen sind und die zweitens bedeutende israelische Bevölkerungszentren in Judäa und Samaria zurücklassen würden.

 

Diese Bekenntnisse gewährleisten weiterhin Israels Wohlergehen als jüdischer Staat, da sie klar herausstellen, dass sich palästinensische Flüchtlinge in dem zukünftigen palästinensischen Staat niederlassen sollen, und nicht in Israel. Ohne eine Lösung des palästinensischen Flüchtlingsproblems außerhalb der Grenzen Israels, wird kein territoriales Zugeständnis Frieden bringen.

 

Gleichermaßen müssen auch die Palästinenser, und nicht nur die Vereinigten Staaten, Israel als den Staat des jüdischen Volkes anerkennen, und jedes Friedensabkommen mit ihnen muss den Forderungen an Israel ein Ende setzen.

 

Ministerpräsident Netanyahu wird klar machen, dass für die Verteidigung Israels eine militärische Präsenz am Jordan-Fluss notwendig ist. Ministerpräsident Netanyahu wird weiterhin seiner Enttäuschung Ausdruck verleihen; zum einen über die Entscheidung der Palästinensischen Autonomiebehörde sich mit der Hamas zu verbünden, einer Terrororganisation, deren erklärtes Ziel die Zerstörung Israels ist; und zum anderen über die kürzlich von Mahmoud Abbas formulierten Ansichten, die geschichtliche Tatsachen grob verzerren und klar zeigen, dass Abbas einen palästinensischen Staat eher zur Fortsetzung des Konflikts als zur Beendigung dessen anstrebt.

 

Aus dem Büro des Ministerpräsidenten - Übersetzung: Botschaft des Staates Israel in Berlin

 

Lesen Sie hierzu auch:

 


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Samstag, 21 Mai 2011






Deutschland hat bei den letzten 2 großen (verlorenen) Kriegen immenses Staatsgebiet verloren. Das ist nunmal die Konsequenz, wenn man verliert. Wir haben uns damit abgefunden, auch um mit unseren Nachbarn in Frieden leben zu können. Es ist also gut so.

Die arabischen Staaten haben JEDEN Krieg gegen Israel verloren und müssen ebenso die Konsequenzen daraus tragen.
Für den Frieden hat Israel schon mehr als genug Zugeständnisse gemacht und eroberte Gebiete zurück gegeben. Damit muß Schluß sein.
Israel sollte Judea und Samaria offiziell seinem Staatsgebiet einverleiben!
Das wird dann zwar eine Weile Getöse geben, aber dann wird zumindest in der westlichen Welt irgendwann der Spruch von den “besetzten Gebieten” aufhören.
Die Moslems werden dagegen niemals Ruhe geben, solange auch nur 1m² Israel besteht.
Also pfeif drauf!
Was “unseren” westlichen Appeasern nicht klar ist: wenn die Araber einen Krieg verlieren, dann haben sie einen Krieg verloren. Wenn Israel jemals verlieren sollte, dann wird es kein Israel mehr geben! Dann wird die Welt einen Haulocost sehen, gegen den der erste unter den Nazis (ich weis nicht wie ich es adäquat ausdrücken kann) … war!



Damit es auch Linkman, Antiimpchen und unser Legastheniker gast verstehen: ein schönes kleines Bild -> http://i.imgur.com/334cR.jpg. 



Sowohl bei Arafat als auch bei Obama hat das Nobelpreiskommitee voll in die Schei**e gegriffen.

Obama ist eine riesige Gefahr für den Weltfrieden.



Laut einer EU umfrage! EU Bürger: Israel grösste Gefahr für den Weltfrieden!



Während die palästinensische Bevölkerung rasant wächst, stagniert die israelische Population (die künstliche Blutzufuhr aus der Ex-SU ändert daran kaum etwas). Das wird sich früher oder später auch in der Landkarte widerspiegeln. Wartet, wartet nur ein Weilchen...



ISRAEL kann- und wird auf gar keinen fall so überleben können mit der jetztige kriegs- und besatzungspoltik.



@ Linksdepp:

Woher haben Sie den Unsinn? Wenn man sich die Statistiken ansieht, dann erkennt man unschwer, das a) Israel der Staat mit der höchsten Wachstumsrate der Bevölkerung bei den w bei den Staaten der westlichen Wertegemeinschaft ist und b) die jüdische Bevölkerungszahl durch steigende Geburtenraten seit Jahren konstant wächst.

@ Gast: Ja und? Wir können jetzt mal schauen zu welchen Ergebnissen Meinungsumfragen bezüglich des Islam kommen. Die Schweizer haben in mehreren Volksabstimmungen gezeigt, wie sie mehrheitlich übder den Islam denken.



wer redet denn von "westlichen Wertegemeinschaft" ???

 

@ Erlkönig

das ist doch was gans andres, aber auch egal,

ein klein vergleich für sie

schweiz einwohnerzahl: 7.6 Millionen  stand (Juli 2011)

Europäische Union 501 Millionen Einwohner stand (Jan 2010)

 

dann können sich ungefähr ausrechnen wieviele israel ablehen mit der jetztige Menchenfeindlich Poltik.



Hallo @Linkman,

... ich denke die palästinesische Bevölkerung ist einen ständigen Holocaust von Seiten der böhsen Juden/Israelis unterworfen und jetzt so eine Aussage von Ihnen: Sie haben sich den Ehrentitel Antisemit heute redlich verdient. Solche Freunde wie Sie haben noch nichtmal die Palästineser verdient!

Baruch ha Shem, FrankSamuel



Hallo @gast!

• 59 Prozent der Deutschen glauben, dass die große Mehrheit der Muslime bei uns nicht bereit ist, das Grundgesetz für sich persönlich zu akzeptieren. Im Ostteil der Republik sind sogar 70 Prozent der Befragten dieser Ansicht.

• 71 Prozent der Bürger sind der Ansicht, die große Mehrheit der Muslime sei nicht bereit, die Gleichberechtigung der Frau im Alltag zu akzeptieren.

• 68 Prozent der Befragten bezweifeln, dass die meisten Zuwanderer aus islamischen Ländern in absehbarer Zeit gut Deutsch sprechen werden.

• 71 Prozent sind der Ansicht, dass auf den Schulhöfen ausschließlich deutsch gesprochen werden sollte.

• 69 Prozent der Deutschen sind gegen einen Beitritt der Türkei zur Europäischen Union. Nur 27 Prozent sind dafür.

Quelle: http://www.bild.de/politik/2010/politik/was-die-deutschen-wirklich-ueber-islam-und-integration-denken-14249472.bild.html

Baruch ha Shem, FrankSamuel

 

 



 

@ Gast:

Die Schweiz ist nur ein Beispiel. Schau einfach in andere europäische Länder: Überall sind die islamkritischen, proisraelischen Parteien für Freiheit, Demokratie und Zivilisation auf dem Vormarsch und gewinnen eine Wahl nach der anderen.



Die westeuropäischen Demagogen gehen auf sehr, sehr dünnem Eis. Die deutlichen (methodisch falschen) Reaktionen auf einen Pim Fortuyn oder Theo van Gogh sollten Mahnung genug sein.

Deren Nachäffer Wilders hat seinen Rassismus nachweisbar von israelischen "Siedlern".(3Sat-Doku "Der Rechtspopulist")

Wie gesagt: Sehr dünnes Eis...



Hier noch der Link: http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/153280/index.html

Rio Reiser sagte in einer Talkshow zu den Operetten-Nazis von Störkraft: "Ihr reitet auf einem Tiger".



@Linksman @Gast

Es ist mir Persönlich egal wieviel Prozent der Europäer Israel ablehnen.

Ich lebe gerne hier in Haifa und könnte mir nie wieder vorstellen in Deutschland zu leben. Selbst wenn ich meine Familie in Deutschland Besuche ist es mir schon ein Graus. 



Hallo !!

 

Ich will auf die Bibelstellen Jeremia, Jesaja Hesekiel und vorallem auf Joel Kapitel 4 hinweisen.

 

Kritik an Israel ist auch Kritik an Gott , dem Gott Israels genannt auch Elohim. Er hat immer , so wie früher so auch heute das letzte Wort. 

 

Israel ist ein demokratischer Staat der wahre einzige im Nahen Osten.

 

Israel hat Gaza im jahre 2005 abgegeben für den Frieden, was kam von den Palästiensern zurück ?? nichts, außer Terror und Hass.

 

Ich rufe alle wahren Israelfreunde und Mitgeschwister sowie brüder am glauben an Elohim, für Israel zu beten. Segnet Israel , damit ihr gesegnet werdet in allem was ihr tut.

 

Shalom Israel

 

 

 

 



@ FrankSamuel

Von Prozionistische Medien kann man ohnehin nicht viel erwarten, ausser Hetze, Propaganda, Lügen und, und, und..... also sind das nicht grad Islamische freundeliche Medien, im gegenteil.

"Axel Springer Verlag"=Prozionistisch/Israelisch

das was die blödzeitung schreibt ist sowieso qutsch muss dir doch auch klar sein.



Hallo Ihr Knallchargen @gast und @Linkman,

... was passt Euch nicht nicht daran, wenn man die Bildzeitung als Quelle für eine Meinungsumfrage zitiert? Wie doof könnt Ihr zusammen mit Euren Knallchargenfreund Antiimp denn sein, wenn Ihr Euch bei Bedarf mal wieder auf die http://www.haaretz.co.il/ bezieht? Wie immer gilt die alte Regel: Erst denken und dann schreiben oder wenn Ihr das nicht könnt http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA.

Baruch ha Shem, FrankSamuel



an unsere Linksdeppen und dem moslemischen Anhang sei gesagt, von palarabischer Propaganda kann man aber noch viel weniger erwarten, ausserdem sind die auch nicht christen-und judenfreundlich, hassen Atheisten, Agnostiker, Buddhisten, Hindus - kurz alles was nicht islamisch ist.

Wenn Euch die pro-israelische Einstellung nicht passt, einfach auswandern, Nordkorea, Kuba, der Iran und Pakistan brauchen solche Deppen - wir hier in Deutschland brauchen die nicht.



@ zahal

hey du brrauner warum soll ich auswandern aus mein land?



nach der Rechtschreibung zu urteilen, KANN es nicht dein Land sein, ein siebenjähriger schreibt fehlerfreier als du. Wenn das "unsere" Fachkräfte sein sollen, ade Deutschland, wir wollen hier keinen Antisemtismus, deshalb kannst du dir den "Braunen" irgendwo hinstecken, sondern dich selbst mal fragen, was deine Hintergrundfarbe ist, Islamnazi? Linker Antisemit? Pisa Anwärter?



Zahal @.

Deine Aussagen sind wahrhaftig korekt.

Du ersparst mir ein Komentar abzugeben.

Ich schliese mich an !

Du hast den Islam als NAZI der Neuzeit erkannt, somit Linke wie Muslimen als Faschisten entlarvt.

Deine Augen sind spitz, und dein Politisches Wissen überweltigend.

DANKE !   HUT AB !!!!!