!! Wir bitten Sie um eine Spende !!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im Jahr 2023 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Zwei Männer bei Zusammenstößen mit IDF in der Nähe von Jenin getötet

Zwei Männer bei Zusammenstößen mit IDF in der Nähe von Jenin getötet


Ein weiterer Vorfall ereignete sich in derselben Nacht in Kiryat Bialik, wo ein Mann während eines Kampfes erstochen wurde.

Zwei Männer bei Zusammenstößen mit IDF in der Nähe von Jenin getötet

Zwei junge Männer wurden am frühen Samstagmorgen bei Zusammenstößen mit israelischen Streitkräften in der Nähe von Jenin getötet , berichteten palästinensische Medien.

Die beiden Männer im Alter von 23 und 24 Jahren wurden im Dorf Jaba' südlich von Jenin durch Schüsse getötet .

Berichten zufolge eröffneten die beiden Männer laut hebräischen Medien das Feuer von einem vorbeifahrenden Fahrzeug auf israelische Streitkräfte, woraufhin sie das Feuer erwiderten.

Nach der Durchsuchung des Fahrzeugs lokalisierten und konfiszierten die israelischen Streitkräfte eine M-16-Waffe.

Bei dem Angriff gab es keine israelischen Opfer.

Der Sprecher der Hamas, Hazem Qassem, antwortete auf den Vorfall und sagte, dass „die Märtyrer von Jenin, die heute Morgen getötet wurden, sich dem Ruhm unseres Volkes angeschlossen haben, während wir unseren mutigen Widerstand und seinen Kampf gegen die Besatzung fortsetzen. Der Mut, den Jenin mit allen zeigt die palästinensischen Städte sind der Treibstoff des Sieges und der Befreiung."

Der Sprecher der Fatah, Munder al-Haik, erklärte, dass „die zionistische Terrorregierung in Jaba ein neues Verbrechen begangen hat, als sie die beiden jungen Palästinenser ermordet hat. Die internationale Gemeinschaft ist immer noch nicht in der Lage, dem palästinensischen Volk Schutz zu bieten, aber unser Volk wird weitermachen den Weg des Kampfes und der Verteidigung unseres Vaterlandes."

„Die internationale Gemeinschaft ist immer noch nicht in der Lage, dem palästinensischen Volk Schutz zu bieten, aber unser Volk wird den Weg des Kampfes und der Verteidigung unseres Heimatlandes fortsetzen.“

Fatah-Sprecher Munder al-Haik
Kirjat Bialik
Ein weiterer Vorfall ereignete sich in derselben Nacht in Kiryat Bialik , wo ein Mann während eines Kampfes erstochen wurde.

MDA-Sanitäter, die am Tatort eintrafen, evakuierten den Verletzten zum Rambam Health Care Campus, wo Mediziner seinen Tod bestätigten.

Eine erste Untersuchung durch die Polizei ergab, dass mehrere Personen an den Kämpfen beteiligt waren, und infolgedessen wurden auch ein Bewohner von Kiryat Ata und eine weitere Person, deren Identität noch nicht bekannt ist, in mittelschwerem bis ernstem Zustand in das Rambam-Krankenhaus evakuiert.

Die Polizei sucht noch immer nach den Verdächtigen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Samstag, 14 Januar 2023

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 42% erhalten.

42%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage