!! Wir bitten Sie um eine Spende !!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im Jahr 2023 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Die meisten Israelis sind dagegen, dass Deri als Minister dient

Die meisten Israelis sind dagegen, dass Deri als Minister dient


67 % der Öffentlichkeit glauben, dass der Vorsitzende von Shas nach dem Urteil des Obersten Gerichtshofs nicht in der Lage ist, das Amt eines Ministers zu bekleiden, verglichen mit 21 %, die glauben, dass er sein Amt fortsetzen kann.

Die meisten Israelis sind dagegen, dass Deri als Minister dient

Eine von Prof. Camil Fuchs für Channel 13 News durchgeführte Umfrage zeigt, dass nach dem Urteil des Obersten Gerichtshofs 67 % der Öffentlichkeit glauben, dass der Vorsitzende der Shas, Aryeh Deri, für das Amt des Ministers ungeeignet ist, verglichen mit 21 %, die dies glauben kann im Amt bleiben.

Unter den Likud-Wählern glauben 59 %, dass Deri nach dem Urteil nicht als Minister fungieren sollte, während nur 26 % glauben, dass er eines Ministerpostens würdig ist.

Die Umfrage ergab, dass 63 % gegen die Idee sind, dass das Urteil des Obersten Gerichtshofs nicht umgesetzt wird, verglichen mit 20 %, die sich für eine solche Idee aussprachen. Unter den Likud-Wählern sind die Zahlen sehr ähnlich – 55 % dagegen gegenüber 26 % dafür.

50 % der Befragten antworteten, dass der Ausschluss von Deri ihrer Meinung nach aus praktischen und rechtlichen Erwägungen erfolgte, gegenüber 30 %, die glauben, dass dies aus dem Wunsch heraus erfolgte, der Justizreform zu schaden. Unter den Likud-Wählern sind die Meinungen geteilt – 43 % glauben, dass es aus praktischen Erwägungen geschah, verglichen mit 41 %, die glauben, dass es aus dem Wunsch heraus geschah, der Reform zu schaden.

Aus der Umfrage geht auch hervor, dass Befürworter und Gegner der Justizreform mit 36 ​​% gleichberechtigt sind.

62 % der Befragten gaben an, dass sie sich nicht an einem Protest gegen die Netanjahu-Regierung beteiligen würden, verglichen mit 19 %, die ihre Teilnahme ankündigten. Unter den Likud-Wählern sind die Ergebnisse eindeutig – 90 % kündigten an, sich nicht an dem Protest zu beteiligen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 20 Januar 2023

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 42% erhalten.

42%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage