Wir bitten Sie heute 10 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch 2024 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Hisbollah baut Präsenz an der israelischen Grenze aus

Hisbollah baut Präsenz an der israelischen Grenze aus


Berichten zufolge baut eine libanesische Terrorgruppe 20 neue Militärposten entlang der Nordgrenze Israels und verstößt damit gegen eine Resolution des UN-Sicherheitsrates.

Hisbollah baut Präsenz an der israelischen Grenze aus

Die libanesische Terrorgruppe Hisbollah hat laut einem Bericht von Yediot Aharanot vom Montag ihre Präsenz an Israels Nordgrenze dramatisch verstärkt .

Berichten zufolge hat die Hisbollah im vergangenen Jahr mindestens 20 neue Beobachtungs- und Wachposten neben der israelischen Grenze errichtet, trotz der Bestimmungen der Resolution 1701 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, die der Terrorgruppe verbietet, in der Nähe des israelischen Grenzzauns zu operieren.

Die Zunahme der Aktivitäten der Hisbollah an der Grenze fällt mit einem IDF-Projekt zum Bau eines befestigten Grenzzauns zusammen, der die israelisch-libanesische Grenze überspannt.

Die neuen Terrorbeobachtungsposten wurden parallel zu dem noch im Bau befindlichen Festungszaun errichtet.

Ori Eliyahu, ein Bewohner von Moshav Shtula nahe der libanesischen Grenze, sagte, er sei nicht besorgt über die neuen Hisbollah-Türme.

„Vor ein paar Tagen sahen wir einen großen Lastwagen, der den oberen Teil des Wachturms entlud.“

„Die Außenposten gehen mich nichts an, weil ich weiß, dass die Hisbollah von Israel abgeschreckt wird. Sie errichten die Wachtürme als jämmerliche Antwort auf die Arbeit, die Israel entlang der Grenze durchführt.“

Letzten Sommer enthüllte das israelische Militär, dass die Hisbollah unter dem Deckmantel der Organisation „Grün ohne Grenzen“ entlang der Grenze operierte, um Informationen zu sammeln.

Die subrosa Terroroperation beinhaltete den Bau eines neuen Beobachtungspostens an der israelisch-libanonischen Grenze.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 23 Januar 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage