Verletzte und Schäden durch Wintersturm Barbara

Verletzte und Schäden durch Wintersturm Barbara


Starke Winde werfen Bäume um, lassen Fenster und Gerüste auf Umstehende und Fahrzeuge stürzen, während ein mehrtägiger Wintersturm Israel heimsucht.

Verletzte und Schäden durch Wintersturm Barbara

Der Wintersturm „Barbara“ traf am Montagmorgen auf die israelische Küste und brachte sintflutartige Regenfälle und Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde mit sich.

Die starken Winde haben bereits erhebliche Schäden angerichtet. In Bnei Brak stürzte eine Metallplatte von einem Turm, wodurch der Verkehr auf mehreren Straßen gesperrt wurde.

In Or Yehuda wurde ein 13-jähriges Mädchen von einem Baum leicht verletzt, der aufgrund der starken Winde auf sie fiel. Der Sanitäter von Magen David Adom (MDA), Yuval Malek, sagte: „Als wir am Tatort ankamen, sahen wir, dass das Opfer bei Bewusstsein war.

In Ashdod stürzte ein Gerüst auf eine Gruppe geparkter Autos. In einem Wohngebiet wurde ein Baum vom Wind umgeworfen, zerquetschte ein Auto und prallte gegen eine Hauswand. Bei beiden Vorfällen wurde niemand verletzt.

In Tel Aviv wurde eine 23-jährige Radfahrerin verletzt, als sie von einer Glasscheibe getroffen wurde, die durch den Wind eines Gebäudes auf sie fiel. Die Frau erlitt Kopfverletzungen und befindet sich in mäßigem Zustand.

Darüber hinaus wurden Ersthelfer in eine Wohnung in Tel Aviv gebracht, nachdem ein 81-jähriger Mann gemeldet worden war, der aufgrund der Winde auf die Straße gefallen war und von einem Bürger in ein Haus gebracht wurde, um der Kälte und dem Hochwasser zu entkommen Winde. „Er war bei Bewusstsein und hatte leichte Prellungen an den oberen Gliedmaßen. Wir haben ihn in ein Krankenhaus evakuiert, wo er sich in einem leichten Zustand befindet“, teilte ein MDA-Mediziner mit.

Darüber hinaus warnte eine staatliche Umweltschutzbehörde vor der Gefahr, dass bestimmte Strandklippen infolge des Sturms einstürzen könnten, und rief die Bevölkerung zur Vorsicht auf.

Der Sturm wird voraussichtlich bis Mittwoch andauern und von Dienstagnacht bis Mittwoch seinen Höhepunkt erreichen, wenn die Temperaturen niedrig sind und Schnee auf Berge mit einer Höhe von über 1.000 Metern fallen wird.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 06 Februar 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: