Terroranschlag in Tel Aviv: Ein Toter, sieben Verletzte, mutmaßlicher Terrorist "neutralisiert"

Terroranschlag in Tel Aviv: Ein Toter, sieben Verletzte, mutmaßlicher Terrorist "neutralisiert"


Am Freitagabend ereignete sich ein mutmaßlicher Terroranschlag in der Nähe der Promenade von Tel Aviv, bei dem ein Fußgänger getötet und sieben weitere verletzt wurden. Laut Angaben von Magen David Adom (MDA) und der israelischen Polizei fuhr der Angreifer über zwei Gebiete und traf insgesamt acht Personen.

Terroranschlag in Tel Aviv: Ein Toter, sieben Verletzte, mutmaßlicher Terrorist "neutralisiert"

Nach dem Rammangriff stieg der mutmaßliche Terrorist aus dem Fahrzeug und versuchte, auf Polizisten zu schießen. Dies gelang ihm jedoch aufgrund einer eingeklemmten Waffe nicht, und er wurde von einem Polizisten "neutralisiert".

MDA-Mediziner und Sanitäter stellten den Tod eines 30-jährigen Mannes fest, der vermutlich italienischer Staatsbürger war. Drei weitere verletzte Personen wurden in das Ichilov-Wolfson-Krankenhaus gebracht. Berichten zufolge kehrten vier weitere Verletzte in ihr Hotel zurück. Die bei dem Angriff getötete Person wurde als Alessandro Farini, ein 35-jähriger Tourist aus Italien, identifiziert. Die Verletzten waren britische und italienische Staatsbürger.

Der Angriff ereignete sich in der Nähe des Charles Clore Parks, unweit von Jaffa. Premierminister Binyamin Netanjahu ordnete die Mobilisierung der gesamten israelischen Polizei, einschließlich der Grenzpolizei, sowie von IDF-Reservisten und zusätzlichen Sicherheitskräften an. Er forderte die Bürger auf, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen.

Der mutmaßliche Terrorist soll ein Palästinenser aus dem Westjordanland sein, der einem arabisch-israelischen Staatsbürger aus Kafr Qasim, der in Tel Aviv arbeitete, das bei dem Angriff verwendete Auto gestohlen hatte. Die im Gazastreifen ansässige palästinensische Terrorgruppe Hamas veröffentlichte eine Erklärung zu den Anschlägen in Tel Aviv und betonte, dass die Angriffe als Reaktion auf die Verbrechen der israelischen Besatzung in Al-Aqsa eskalieren und nicht aufhören würden, bis die Besatzung beendet sei.


Autor: Aaron Meyer
Bild Quelle: Screenshot


Samstag, 08 April 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Aaron Meyer

Folgen Sie und auf: