Wir bitten Sie heute zu spenden !!

Als unabhängiges Magazin sind wir jetzt auf Ihre Solidarität und Unterstützung angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Terroristischer Ramm- und Messerangriff in Tel Aviv: Acht Verletzte, fünf in kritischem Zustand

Terroristischer Ramm- und Messerangriff in Tel Aviv: Acht Verletzte, fünf in kritischem Zustand


Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein schockierender Terrorangriff in Tel Aviv, bei dem acht Menschen verletzt wurden, fünf von ihnen schwer. Der Angriff, bei dem sowohl ein Fahrzeug als auch ein Messer eingesetzt wurden, wurde von einem 23-jährigen Bewohner der Region Mount Hebron verübt.

Terroristischer Ramm- und Messerangriff in Tel Aviv: Acht Verletzte, fünf in kritischem Zustand

Augenzeugenberichten zufolge überfuhr das Fahrzeug des Angreifers zwei Fußgängergruppen auf dem Gehweg. Anschließend stieg der Fahrer aus und setzte seinen Angriff mit einem Messer fort. Bewaffnete Zivilisten und ein anwesender Polizist griffen ein und schossen den Attentäter nieder.

Rettungskräfte und Sanitäter des Magen David Adom (MDA) waren rasch vor Ort, um den Verletzten medizinische Hilfe zu leisten. Fünf Schwerverletzte wurden in die Krankenhäuser Meir, Beilinson und Ichilov gebracht. Zu den Opfern gehörte eine 46-jährige Frau, die sich trotz mehrerer systemischer Verletzungen in einem bewussten Zustand befand. Darüber hinaus wurden zwei Opfer in den Dreißigern mit mittelschweren Verletzungen und zwei weitere mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die ehrenamtlichen Rettungssanitäter von United Hatzalah, Yossi Ackler und Dvir Adani, berichteten von einer chaotischen Szene. Sie sagten: "Laut Passanten prallte das Auto gegen die Bushaltestelle und es waren Schüsse zu hören." Sie leisteten den Verletzten Ersthilfe und unterstützten dabei, die Verletzten ins Krankenhaus zu transportieren. Das Psychotrauma- und Krisenreaktionsteam von United Hatzalah war ebenfalls vor Ort, um Menschen zu betreuen, die emotional geschockt waren.

Dieser Angriff ereignete sich nur einen Tag, nachdem ein jugendlicher Terrorist einen jüdischen Mann in der Haredi-Stadt Bnei Berak erstochen hat und die israelischen Sicherheitskräfte in Dschenin eine groß angelegte Militäroperation durchführen.

Der israelische Finanzminister Bezalel Smotrich verurteilte den Angriff und betonte die Notwendigkeit einer einheitlichen und entschlossenen Reaktion: „Unsere Feinde wollen uns in Tel Aviv, in Eli und überall im Land Israel Schaden zufügen. Gegen sie müssen wir in Tel Aviv, in Eli und überall im Land Israel Einigkeit und Entschlossenheit zeigen.“

Hamas-Sprecher Hazem Kassem lobte den Angriff in Tel Aviv und bezeichnete ihn als „die erste Reaktion auf die Verbrechen der Besatzung an unserem Volk im Lager Dschenin.“ Er fügte hinzu, dass „dies eine Umsetzung dessen ist, was der Widerstand versprochen hat – dass die Besatzung den Preis für ihre Verbrechen zahlen wird.“


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 05 Juli 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage