Captagon – Die "Kokain für die Armen" auf dem Vormarsch: Wie ein Amphetamin den Nahen Osten und Terrorgruppen beeinflusst

Captagon – Die "Kokain für die Armen" auf dem Vormarsch: Wie ein Amphetamin den Nahen Osten und Terrorgruppen beeinflusst


Captagon, eine synthetische Droge, die ursprünglich zur Behandlung von Aufmerksamkeitsstörungen entwickelt wurde, hat sich zu einer bevorzugten Wahl für Terrorgruppen und verzweifelte Zivilisten im Nahen Osten entwickelt. Von der massiven Produktion in Syrien bis zum Schmuggel in Saudi-Arabien, Captagon zieht große Gewinne und verheerende soziale Folgen nach sich.

Captagon – Die "Kokain für die Armen" auf dem Vormarsch: Wie ein Amphetamin den Nahen Osten und Terrorgruppen beeinflusst

Captagon ist nicht nur eine Droge; es ist ein Akteur im Geopolitik-Spiel des Nahen Ostens geworden. Berichten zufolge verwendeten Hamas-Terroristen, die an einem kürzlich erfolgten Überraschungsangriff teilnahmen, diese synthetische Substanz. Sie wurde auch bei zahlreichen anderen Konflikten im Nahen Osten, einschließlich des Syrischen Bürgerkriegs und der Aktivitäten der ISIS, entdeckt.

Die chemische Substanz, die euphorische Zustände auslöst, den Schlafbedarf mindert und den Appetit unterdrückt, ermöglicht es den Kämpfern, lange aktiv zu bleiben und dabei eine hohe geistige Klarheit zu bewahren. Dadurch wird die Droge zu einem wichtigen Bestandteil in den Plänen verschiedener Terrorgruppen, die die physische und mentale Leistungsfähigkeit ihrer Mitglieder steigern wollen.

Die Produktion und der Handel mit Captagon haben sich als lukratives Geschäftsfeld etabliert, insbesondere für Länder, die in Konflikte verwickelt sind. Syrien hat eine regelrechte Industrie für die Produktion von Captagon aufgebaut, die milliardenschwere Umsätze generiert. Die New York Times berichtete, dass Personen, die mit dem syrischen Diktator Bashar Assad in Verbindung stehen, eine Schlüsselrolle bei der Produktion der Droge spielen.

Die wirtschaftliche Dimension des Captagon-Handels ist ebenso alarmierend. Es wird geschätzt, dass die Exporte allein aus Syrien im Jahr 2020 mindestens 3,5 Milliarden US-Dollar erreichten, ein Betrag, der fünfmal höher ist als der Gesamtwert der legalen Exportindustrien des Landes. Diese Zahlen spiegeln nur die Spitze des Eisbergs wider, da Experten glauben, dass die tatsächlichen Zahlen viel höher liegen könnten.

Die weitreichende Verwendung von Captagon ist nicht nur auf Terrorgruppen beschränkt. Auch verzweifelte Zivilisten in Kriegsgebieten greifen aufgrund des Fehlens anderer Optionen zur Bewältigung ihrer schwierigen Umstände zur Droge. Das Medikament ist in vielen Ländern des Nahen Ostens leicht erhältlich und wird in manchen Fällen sogar als eine Art von "Volksgut" angesehen, obwohl die negativen gesundheitlichen Auswirkungen weitreichend sind.

Die steigende Prävalenz von Captagon stellt eine ernsthafte Herausforderung für die Gesetzgebung und die Strafverfolgungsbehörden dar. Im letzten Jahr konnten mehrere Millionen Pillen beschlagnahmt werden, die in Obstlieferungen versteckt waren. Dies deutet auf ein anhaltendes und wachsendes Problem hin, das sofortige Aufmerksamkeit erfordert.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Samstag, 21 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage