Wir bitten Sie um eine Spende!

Ihre Unterstützung ist entscheidend !

Wir bitten Sie heute um eine Spende, damit wir unsere Kosten decken zu können

*****Auch 5 Euro oder 10 Euro helfen.*****


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Netanjahu-Bruder: „Die 40.000 Hamas-Mörder werden hoffentlich alle sterben“ [Video]

Netanjahu-Bruder: „Die 40.000 Hamas-Mörder werden hoffentlich alle sterben“ [Video]


Kaum jemand dürfte den israelischen Premierminister Benjamin Netanjahu besser kennen als sein jüngerer Bruder Iddo. Im exklusiven JF-TV-Interview auf der Frankfurter Buchmesse spricht er über den Hamas-Terror am 7. Oktober, die den Nahen Osten in Aufruhr versetzt und zu einem Flächenbrand werden kann.

Netanjahu-Bruder: „Die 40.000 Hamas-Mörder werden hoffentlich alle sterben“ [Video]

Iddo Netanjahu gibt sich dabei kämpferisch und ist sich sicher: Die Hamas bedroht nicht nur Israel, sondern auch Europa und den Westen. „Können Sie sich vorstellen, was geschieht, wenn diese Leute Atomwaffen haben?“, fragt der Dramatiker und Autor. Denn für ihn ist klar: „Der Iran steckt hinter alledem.“ Das Ziel sei nicht weniger als die „völlige Zerstörung Israels und die Auslöschung der Juden“.

Europa muss sich ändern

Scharf kritisiert er die Solidaritätsdemos für Palästinenser in europäischen Städten: Das zeige „den moralischen Bankrott, der sich in Europa in den letzten 20, 30 Jahren“ manifestiert habe. Die Intellektuellen Europas „mögen ihre eigenen Länder nicht“, sie denken, „all die westlichen Staaten seien Unterdrücker. Das ist, was sie glauben“. Und Netanjahu prophezeit: „Wenn Europa und der Westen überleben wollen, muss sich das ändern.“

Während sich die israelische Gesellschaft zum Widerstand zusammenschlösse, fragt er die Bürger in Europa: „Seid ihr bereit für eure Heimat zu sterben?“

(Quelle: Junge Freiheit)

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Freitag, 27 Oktober 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage