Chanukka steht vor der Tür: Vom 7. bis 15. Dezember feiern wir Licht und Hoffnung. In dieser besonderen Zeit bittet haolam.de um Ihre Unterstützung. Ihre Spende ermöglicht es uns, weiterhin bedeutungsvolle Nachrichten und Geschichten zu teilen. Jeder Beitrag macht einen Unterschied!

Spenden via PayPal

Warum nicht ganz Gaza Israel einverleiben?

Warum nicht ganz Gaza Israel einverleiben?


Wie soll es im Nahen Osten einmal aussehen, wenn der Israel von den Hamas-Terroristen aufgezwungene Krieg beendet sein wird?

 Warum  nicht ganz Gaza Israel einverleiben?

Von Wolfgang Will

Wie kann die Region auf Dauer  territorial gegliedert sein – friedlich?  Dazu hat sich bisher lediglich der umstrittene israelische  Ministerpräsident Netanjahu geäußert: „Es wird nie wieder ein Gaza geben wie es mal war“. Er sprach damit nicht die Verwüstungen  an, sondern meinte den künftigen politischen, grenzenrechtlichen Status. In diesem Zusammenhang bekräftigte gleichzeitig der Nahostexperte Vali Nasr, es müsse  endlich „eine Zwei-Staaten-Lösung“ geben“.  Aber – WIE?

 

Die auf den ersten Blick am absurdesten erscheinenden Vorschläge sind nicht selten die vernünftigsten – zumindest sind sie erörterungswürdig. Wie also wäre es hiermit:

 

Die knapp zwei Millionen Einwohner des Gaza-Streifens werden umgesiedelt und ganz Gaza wird Israel als Teil seines Staatsgebietes zugeschlagen. Dafür löst Israel seine ohmehin völkerrechtlich umstrittenen  Siedlungen im Westjordanland auf und gibt diesen Bewohnern in der israelischen Provinz Gaza eine neue Heimat.

 

Um es noch einmal zu betonen: Dies müsste absolut nichtmilitärisch geschehen, Vorbild dafür könnte das 2plus4-Format sein, das letztlich zur Wiedervereinigung Deutschlands führte. So absurd das derzeit auch klingen mag – die Vorteile wären vielfach: Israel hätte eine Grenze weniger und Siedlungen nicht mehr zu verteidigen, die Palästinenser bekämen ein Kernstück ires künftigen Staates. 

 

Noch mehr Absurdität, besser Hoffnung: Jene führenden, realistisch und vorausblickenden arabischen Staaten, die vor langer Zeit bereits Frieden mit Israel schlossen und damit dessen Existenz anerkannten, sollten bei der Nahost-Neugestalttng herausragende Rollen übernehmen . Vor allem sollten si e dafür sorgen, dass nie wieder Terror-Organisationen a la Hamas oder Hisbollah militärisch tätig werden können.

 


Autor: Wolfgang Will
Bild Quelle:


Montag, 06 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Wolfgang Will

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage