Israelische Streitkräfte Bestätigen Gezielte Operation gegen Hamas im Shifa-Krankenhaus in Gaza

Israelische Streitkräfte Bestätigen Gezielte Operation gegen Hamas im Shifa-Krankenhaus in Gaza


Israelische Verteidigungsstreitkräfte (IDF) haben eine präzise Militäroperation im Shifa-Krankenhaus in Gaza durchgeführt, um Hamas-Ziele zu bekämpfen. Die Operation zielte auf die Unterbindung der militärischen Nutzung des Krankenhauses durch die Hamas ab.

Israelische Streitkräfte Bestätigen Gezielte Operation gegen Hamas im Shifa-Krankenhaus in Gaza

Die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) haben am Dienstag eine präzise und gezielte Militäroperation im Shifa-Krankenhaus in Gaza durchgeführt. Die Operation, basierend auf Geheimdienstinformationen und operativer Notwendigkeit, zielte darauf ab, die militärische Präsenz der Hamas in diesem Bereich zu neutralisieren.

Die Bestätigung der IDF erfolgte nach Berichten von Al Jazeera, laut denen das von der Hamas geführte "Gesundheitsministerium" in Gaza über die geplante Operation informiert wurde. Die IDF betonte in ihrer Erklärung, dass der Einsatz gegen die Hamas gerichtet sei, nicht gegen die Zivilbevölkerung in Gaza.

In ihrer Erklärung unterstrich die IDF, dass medizinische Teams und Arabisch sprechende Personen mit spezieller Ausbildung Teil der Streitkräfte sind. Dies soll gewährleisten, dass Zivilisten, die als menschliche Schutzschilde eingesetzt werden könnten, keinen Schaden nehmen.

Die IDF betonte, dass sie wiederholt öffentlich gewarnt hatte, dass die fortgesetzte militärische Nutzung des Shifa-Krankenhauses durch die Hamas dessen Schutzstatus nach internationalem Recht gefährdet. Es wurden Maßnahmen zur Evakuierung des Krankenhauses getroffen und ein regelmäßiger Dialog mit den Krankenhausbehörden geführt.

Die IDF forderte alle im Krankenhaus anwesenden Hamas-Terroristen zur Aufgabe auf. Peter Lerner, IDF-Sprecher auf Englisch, betonte gegenüber CNN, dass die Mission lokal und präzise sei, mit dem Ziel, die Hamas zu besiegen und möglicherweise Geiseln freizulassen.

Das Weiße Haus äußerte sich zur IDF-Operation und betonte, dass Washington Luftangriffe auf Krankenhäuser nicht unterstütze und den Schutz von Krankenhäusern und Patienten fordere. Zudem präsentierte die IDF Beweise dafür, dass die Hamas das Shifa-Krankenhaus als Terrorhauptquartier nutzt.

Die Operation erfolgte nach unabhängigen Geheimdienstinformationen der USA, die besagen, dass Hamas und Islamischer Dschihad das Shifa-Krankenhaus für militärische Operationen nutzen. US-Präsident Joe Biden betonte, dass Krankenhäuser in Gaza geschützt werden müssen, wobei John Kirby vom Nationalen Sicherheitsrat erklärte, dass dies nicht als Kritik an Israel zu verstehen sei, sondern die Schwierigkeiten aufzeige, mit denen die IDF konfrontiert ist.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Mittwoch, 15 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: