Ehemaliger Shin Bet-Beamter: "Hamas hat Kontrolle über die meisten Geiseln"

Ehemaliger Shin Bet-Beamter: "Hamas hat Kontrolle über die meisten Geiseln"


Shalom Ben-Hanan, ehemaliger Beamter des israelischen Sicherheitsdienstes Shin Bet, äußert sich zur Kontrolle der Hamas über die Mehrheit der in Gaza festgehaltenen Geiseln.

Ehemaliger Shin Bet-Beamter: "Hamas hat Kontrolle über die meisten Geiseln"

Shalom Ben-Hanan, ehemaliger Beamter des israelischen Sicherheitsdienstes Shin Bet, hat sich zu der aktuellen Geiselsituation im Gazastreifen geäußert und dabei die dominante Rolle der Hamas hervorgehoben. Er wies Berichte zurück, laut denen einige Terrororganisationen in Gaza sich weigern würden, mit der Hamas zu kooperieren und die von ihnen genommenen Geiseln freizugeben.

Ben-Hanan betonte, dass die Hamas trotz physischer Kontrolle anderer Gruppen über die Geiseln, letztendlich die Mehrheit der Geiseln kontrolliere. „Die Hamas ist der Boss im Gazastreifen, und sie kontrolliert am Ende des Tages die Dinge“, sagte er gegenüber Radio 103 FM. Er äußerte sich optimistisch, dass die Hamas in der Lage sei, die Angelegenheit zu kontrollieren und dass die meisten Karten in ihren Händen liegen würden.

Hinsichtlich der Fortsetzung des Krieges und der Auswirkungen von Geiselgeschäften auf die Kriegsanstrengungen äußerte sich Ben-Hanan kritisch. Er erklärte, dass solche Geschäfte die Kriegsanstrengungen beeinträchtigen könnten, betonte jedoch gleichzeitig die Wichtigkeit, so viele Geiseln wie möglich freizulassen. „Wir müssen die Geiseln befreien, auch wenn wir dafür einen Preis zahlen“, sagte er.

Ben-Hanan hob hervor, dass der Krieg im Gazastreifen lang und komplex sei und dass die Hamas noch nicht den Punkt der Verzweiflung erreicht habe. Er betonte die Notwendigkeit, die militärischen Bemühungen fortzusetzen, um das Ziel zu erreichen.

Die Aussagen von Shalom Ben-Hanan unterstreichen die komplexe Dynamik und die herausfordernden Bedingungen im Gazastreifen, insbesondere im Hinblick auf die Freilassung von Geiseln und die Fortsetzung des Krieges.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 28 November 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: