Bericht: Israel hat im Jemen ein Lagerhaus mit Drohnen und Raketen der Huthi angegriffen

Bericht: Israel hat im Jemen ein Lagerhaus mit Drohnen und Raketen der Huthi angegriffen


Saudi-Arabien berichtet über einen mutmaßlichen israelischen Angriff auf ein Waffenlager in Sanaa, Jemen, nachdem gestern dort eine Explosion stattfand.

Bericht: Israel hat im Jemen ein Lagerhaus mit Drohnen und Raketen der Huthi angegriffen

Nach einer gestrigen Explosion in einem Waffenlager in Sanaa, der Hauptstadt des Jemen, verdichten sich heute Berichte aus Saudi-Arabien, dass Israel für den Angriff verantwortlich sein könnte. Sanaa wird derzeit von den Huthi-Rebellen kontrolliert, einer Gruppe, die Israel den Krieg erklärt hat und Raketen sowie Drohnen in Richtung Eilat abgefeuert hat.

Die Explosion ereignete sich gestern, als das Waffendepot nach einem Raketenangriff explodierte. Zunächst war unklar, wer hinter dem Angriff steckte. Heute jedoch behauptet der saudische Sender Al-Hadath, dass es sich um einen gezielten israelischen Angriff auf ein Lagerhaus handelt, das Drohnen und Präzisionsraketen beherbergte.

Die Huthi-Rebellen übernahmen 2014 die Kontrolle über die Hauptstadt Sanaa. Der international anerkannte Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi entkam Anfang 2015 dem Hausarrest in Sanaa und zog sich in den Süden nach Aden zurück. Von dort aus bat er die Nachbarländer Jemens um Unterstützung, um den Vormarsch der Huthi-Rebellen einzudämmen. Im März 2015 griff eine von Saudi-Arabien angeführte arabische Koalition ein, um die Regierung Hadis zu unterstützen und verhinderte erfolgreich die vollständige Übernahme des Landes durch die Huthi.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Freitag, 01 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage