Raketenangriffe auf Zentralisrael: Iron Dome fängt viele Geschosse ab

Raketenangriffe auf Zentralisrael: Iron Dome fängt viele Geschosse ab


Mehrere Raketen wurden heute Nachmittag vom Gazastreifen aus auf Tel Aviv und andere Gebiete in Zentralisrael abgefeuert, was zu Aktivierungen der Raketen Alarmsirenen und Verletzten führte.

Raketenangriffe auf Zentralisrael: Iron Dome fängt viele Geschosse ab

Heute Nachmittag gegen 15:30 Uhr in Tel Aviv, Rishon Lezion und weiteren Gemeinden in Zentralisrael rote Alarmsirenen aktiviert. Terroristen im Gazastreifen starteten ein Sperrfeuer aus 15 Raketen auf Tel Aviv, was bei den Bewohnern der Region für erhebliche Besorgnis sorgte.

Bewohner in Zentralisrael berichteten, sie hätten mehrere Explosionen gehört. Diese waren auf das Raketenabwehrsystem Iron Dome zurückzuführen, das viele der abgefeuerten Raketen erfolgreich abfing und somit größere Schäden und Verluste verhinderte.

Trotz der Effektivität des Abwehrsystems gab es Verletzungen. Ein Mann in den Vierzigern wurde leicht verletzt, als Raketentrümmer eine Bildungseinrichtung im Norden Tel Avivs trafen. Zudem wurde ein Auto in Holon durch Raketentrümmer beschädigt. Diese Vorfälle zeigen die potenziellen Gefahren, die selbst von abgefangenen oder fehlgeleiteten Raketen ausgehen können.

In einem separaten, aber ähnlichen Vorfall wurden am frühen Dienstagnachmittag zwei Frauen in den Sechzigern in der südlichen Stadt Aschkelon verletzt. Sie erlitten Splitterwunden, als eine Rakete ein Wohngebäude traf. Die Verletzten wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Dienstag, 05 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: