Sara Netanyahu Besucht Heimkehrer aus Hamas-Geiselhaft

Sara Netanyahu Besucht Heimkehrer aus Hamas-Geiselhaft


Sara Netanyahu, die Ehefrau des israelischen Premierministers, besuchte die Familie Regev, deren Kinder Maya und Itay kürzlich aus der Geiselhaft der Hamas befreit wurden. Sie drückte ihre Erleichterung und Freude über deren Rückkehr aus.

Sara Netanyahu Besucht Heimkehrer aus Hamas-Geiselhaft

In einem emotionalen und herzlichen Besuch am Mittwoch hat Sara Netanyahu, die Ehefrau des israelischen Premierministers Benjamin Netanyahu, die Familie Regev besucht. Dieser Besuch war von großer Bedeutung, da die Kinder der Familie, Maya und Itay, kürzlich aus der Geiselhaft der Hamas befreit und zurück nach Hause gebracht wurden.

Frau Netanyahu umarmte Maya, Itay, ihren Bruder Guy sowie ihre Eltern Ilan und Mirit. Während ihres Besuchs diskutierte sie ausführlich mit der Familie über die traumatischen Erlebnisse, die sie in der Hand der Hamas-Terroristen erlitten hatten. Sie erkundigte sich nach der medizinischen Behandlung, die sie nach ihrer Befreiung erhielten, und sprach auch Itays Verletzung an. Besonders berührend war ihr Interesse an der emotionalen Rückkehr der Kinder in ihr familiäres und soziales Umfeld.

„Ich freue mich so sehr, Sie in Ihrem Zuhause zu treffen. Ich habe für Ihre Rückkehr und die unserer Lieben gebetet. Ich freue mich, Sie kennenzulernen und Sie endlich lächeln zu sehen. Ich habe für diesen Moment gebetet“, sagte Sara Netanyahu zu der Familie. Ihre Worte waren voller Mitgefühl und Freude über die sichere Heimkehr von Maya und Itay.

Sie betonte die nationale Anteilnahme und die Freude über die Rückkehr der Kinder: „Die ganze Nation folgte besorgt und freute sich auf Ihre Rückkehr. Sie sind von der Liebe Ihrer Familie und des gesamten Volkes umgeben. Du bist jetzt in Sicherheit.“

Sara Netanyahu würdigte auch die Bemühungen ihres Mannes, des Premierministers, bei der Rückführung der Geiseln: „Ich weiß aus erster Hand, dass der Premierminister rund um die Uhr gearbeitet hat, um jeden Stein umzuwerfen und Sie sicher nach Hause zurückzubringen. Ich weiß, dass er weiterhin alles tut, um alle Geiseln sicher zurückzubringen.“ Ihr abschließendes Wort, „Willkommen zurück zu Hause“, unterstrich die Erleichterung und das Mitgefühl, das sie der Familie Regev entgegenbrachte.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Donnerstag, 07 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf: