Premierminister Netanjahu: „Hamas-Terroristen haben zwei Möglichkeiten: kapitulieren oder sterben“

Premierminister Netanjahu: „Hamas-Terroristen haben zwei Möglichkeiten: kapitulieren oder sterben“


Israels Premierminister Benjamin Netanyahu verkündet in einer Erklärung den fortgesetzten Krieg gegen die Hamas bis zu deren Eliminierung und betont die Entschlossenheit, die Geiseln zu befreien.

Premierminister Netanjahu: „Hamas-Terroristen haben zwei Möglichkeiten: kapitulieren oder sterben“

In einer Botschaft an die Hamas-Terrororganisation hat der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu am Mittwochabend eine Erklärung abgegeben, die seine unmissverständliche Haltung im aktuellen Konflikt zum Ausdruck bringt.

„Wir führen den Krieg bis zum Ende. Er wird so lange andauern, bis die Hamas eliminiert ist – bis zum Sieg. Wer denkt, dass wir aufhören werden, ist nicht mit der Realität verbunden. Wir werden den Kampf nicht einstellen, bis wir unsere Ziele erreicht haben: die Eliminierung der Hamas, die Freilassung der Geiseln und die Beseitigung der Bedrohung aus Gaza“, erklärte der Premierminister.

Netanyahu unterstrich weiterhin die Intensität der israelischen Angriffe: „Wir schlagen die Hamas mit Feuer – einem Inferno. Überall – auch heute. Wir treffen auch ihre Komplizen aus der Nähe und aus der Ferne.“

Er fügte hinzu: „Alle Hamas-Terroristen, vom ersten bis zum letzten, sind wandelnde Tote. Sie haben nur zwei Optionen: sich ergeben oder sterben.“ Diese Worte Netanyahus zeugen von einer unerbittlichen Haltung gegenüber der Hamas.

Früher am Mittwoch berichtete die Washington Post, dass Israel eine zweiwöchige Waffenruhe in Betracht zieht. Laut dem Bericht soll diese Waffenruhe dazu dienen, der Hamas zu ermöglichen, alle Geiseln aus dem Gazastreifen zu sammeln und einige Dutzend von ihnen freizulassen.

Journalist David Ignatius merkte an, dass Israel möglicherweise zusagt, seine Streitkräfte nach dieser Waffenruhe zurückzuziehen und gezieltere Angriffe durchzuführen, hauptsächlich im Norden von Gaza.

Er erwähnte auch, dass trotz der Einschätzung israelischer Beamter, der Krieg könne noch mehrere Monate andauern, die Führer wissen, dass sie zur nächsten Phase des Krieges übergehen müssen – auch um den Reservisten zu ermöglichen, nach Hause und zur Arbeit zurückzukehren.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 20 Dezember 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage