Israels Atomwissenschaftler sollen nach dem Attentat auf der Hut sein

Israels Atomwissenschaftler sollen nach dem Attentat auf der Hut sein


Inmitten der Angst vor iranischen Repressalien nach der Ermordung von Mohsen Fakhrizadeh warnten israelische Nuklearwissenschaftler, dass sie ins Visier genommen werden könnten.

Israels Atomwissenschaftler sollen nach dem Attentat auf der Hut sein

Infolge der jüngsten Liquidation des Nuklearwissenschaftlers Mohsen Fakhrizadeh im Iran, die häufig israelischen Aktivisten, Nuklearexperten sowie hochrangigen Beamten und Mitarbeitern zugeschrieben wird, die in der Vergangenheit in Israels Werk in Dimona gearbeitet haben, wurde gewarnt, bei ihren täglichen Routinen besondere Vorsicht walten zu lassen , Berichtete Reshet Bet heute Morgen.

Nach Informationen von Kan News wurde in einem Fall einem Wissenschaftler, der einst in der Einrichtung in Dimona beschäftigt war, gesagt, er solle von seiner normalen Routine abweichen, und er wurde gewarnt, sich vor verdächtigen Paketen und ungewöhnlichen Ereignissen, die Anlass zur Sorge gaben, in Acht zu nehmen .

Der Mann wurde offenbar von Geheimdiensten informiert, dass sie nicht ausschließen könnten, dass iranische Agenten ihn über das Internet und soziale Medien überwachen.

 


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 04 Dezember 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de