Tote Zivilisten nach türkischem Angriff in Syrien

Tote Zivilisten nach türkischem Angriff in Syrien


Bei einem Angriff der Türkei in Nordsyrien, wo türkische Truppen bereits Grenzgebiete besetzt halten, sind eine Frau und zwei Kinder getötet worden.

Tote Zivilisten nach türkischem Angriff in Syrien

Die Truppen hätten nach Störfeuer in der Region Tal Rifat sieben Kämpfer der Kurdenmiliz YPG „außer Gefecht gesetzt“, habe das Verteidigungsministerium in Ankara am Sonntag mitgeteilt. Die syrische Staatsagentur Sana habe berichtet, dass eine Frau und zwei Kinder getötet und sieben weitere Zivilisten verletzt worden seien. Tal Rifat liege zwischen Aleppo und der türkisch-syrischen Grenze.

Tal Rifat sei eine der verbleibenden Gegenden in Nordsyrien, die noch von der YPG kontrolliert werde. Die Türkei habe ihren Einfluss in der benachbarten Provinz Idlib mit eigenen Truppen und verbündeten Milizen zunehmend ausgeweitet. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte habe am Sonntag berichtet, dass weitere türkische Militärfahrzeuge und Lastwagen die Grenze nach Idlib überquert hätten. Darunter seien unter anderem Panzer und Mannschaftswagen gewesen. Die Türkei unterstütze in der Region auch islamistische Gruppen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Montag, 25 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 27% erhalten.

27%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de