Hisbollah-Kritiker im Libanon erschossen aufgefunden

Hisbollah-Kritiker im Libanon erschossen aufgefunden


Nachdem der prominente Hisbollah-Kritiker Lokman Slim seit vergangenen Donnerstag vermisst worden war, wurde die Leiche des Journalisten nun in einer Region gefunden, die von der Terrororganisation kontrolliert wird.

Hisbollah-Kritiker im Libanon erschossen aufgefunden

Sicherheitskräfte im Libonon haben die Leiche des prominenten Hisbollah-Kritiker Lokman Slim gefunden, der seit Donnerstagabend im südlichen Teil des Landes vermisst wurde, der von der vom Iran unterstützten extremistischen Gruppe kontrolliert wird.

„Wir haben ihn gefunden, ihm wurde offenbar in den Kopf geschossen, und sein Mietwagen wurde in Nabatiyeh entdeckt“, sagte Slims Freund Makram Rabah, Professor der American University in Beirut (AUB), gegenüber Al Arabiya English. (…) Slim, ein Aktivist und Verleger, der ein Forschungszentrum betrieb, wurde von seiner Familie am späten Mittwochabend und am Donnerstagmorgen als vermisst gemeldet, nachdem er einen Freund in einem Dorf in der südlichen Region des Libanon besucht hatte. (…)

Rabah bestätigte gegenüber Al Arabiya English, dass Slims Familie in der Lage war, sein Telefon zu jenem Ort zu verfolgen, an dem er zuletzt gesehen wurde. Dort wurde jedoch kein Anzeichen von ihm oder seinem Fahrzeug gefunden. „Lokman ist eine offene Stimme gegen die Hisbollah, und er verschwand im von ihr kontrollierten Gebiet. Das ist exakt die Technik, die sie immer wieder angewandt haben“, sagte Rabah. (…)

Nachdem Slim getötet aufgefunden wurde, teilte der Sohn von Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah, Jawad, einen arabischen Tweet mit dem Hashtag „keine Trauer“, der übersetzt lautet: „Der Verlust der einen ist in Wirklichkeit ein unerwarteter Gewinn und eine Wohltat für die anderen.“

Kurz darauf löschte er den Tweet wieder und sagte, dieser sei persönlich und als Kommentar zum Tod des Aktivisten zu verstehen gewesen. „Der Tweet hat nichts mit dem zu tun, was gerade passiert. Ein bisschen Bewusstsein“, schrieb er. (…)

Als Journalist, politischer Analyst und Aktivist, der als eine der führenden schiitischen Stimmen bekannt war, die die Hisbollah kritisieren, wurde Slim regelmäßig von Medien angegriffen, die der Terrorgruppe nahestehen.

Die Sicherheitsbehörden äußerten sich nicht sofort zu den Umständen seines Todes, aber Slims eigene Schwester sagte noch bevor sein Tod bestätigt wurde, dass sein Verschwinden mit seinen Ansichten in Verbindung gebracht werden müsse. „Er hatte eine politische Haltung, warum sonst sollte er entführt worden sein“, sagte Rasha al-Ameer gegenüber AFP.

(Aus dem Artikel „Lebanese activist, Hezbollah critic Lokman Slim found shot to death in his car“, der bei al Arabiya erschienen ist. Übersetzung von Alexander Gruber. von Mena-Watch)


Autor: Mena-Watch
Bild Quelle: By RomanDeckert - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=99571740


Freitag, 05 Februar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 29% erhalten.

29%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de