!! Wir bitten Sie um eine Spende !!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im Jahr 2023 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Russland bricht Gespräche mit den USA über ein Atomwaffenkontrollabkommen ab

Russland bricht Gespräche mit den USA über ein Atomwaffenkontrollabkommen ab


Der Gipfel sollte die Verlängerung des Atomwaffenvertrags mit interkontinentaler Reichweite zwischen den USA und Russland nach 2026 erörtern.

Russland bricht Gespräche mit den USA über ein Atomwaffenkontrollabkommen ab

Russland hat die am Dienstag in Ägypten begonnenen Verhandlungen mit den USA zur Verlängerung eines Atomwaffenkontrollabkommens abgesagt.

Ein Sprecher des US-Außenministeriums sagte CNN am Montag, dass der Gipfel „einseitig“ von Russland abgesagt worden sei.

Die Diskussionen sollten sich auf den New START-Vertrag konzentrieren, ein Abkommen zur Reduzierung von Nuklearwaffen, das im April 2010 in Prag von den Vereinigten Staaten und der Russischen Föderation unterzeichnet wurde. Formal bekannt als Maßnahmen zur weiteren Reduzierung und Begrenzung strategischer Offensivwaffen trat es im Februar 2011 in Kraft.

Der Sprecher des Außenministeriums fügte hinzu, dass „die Vereinigten Staaten und die Russische Föderation für Dienstag, den 29.

„Die russische Seite hat die Vereinigten Staaten darüber informiert, dass Russland das Treffen einseitig verschoben hat, und erklärt, dass es neue Termine vorschlagen werde“, sagte der Sprecher.

Amerikanische Beamte sagten, dass eine Schlüsselkomponente der Treffen darin bestand, den Dialog über die Nuklearakte zu erneuern, um die Spannungen abzubauen, während Russland seinen Krieg in der Ukraine fortsetzt, berichtete CNN .

Nach Angaben des Außenministeriums und russischer Medien gab Moskau keinen Grund für die Absage des Gipfels an und übermittelte seine Entscheidung den USA erst Tage vor dem geplanten Treffen der Länder.

Der Vertrag begrenzt die Anzahl der Atomwaffen mit interkontinentaler Reichweite, die die USA und Russland stationieren können. 2021 wurde es um fünf Jahre verlängert.

Die Geschäftsträgerin der US-Mission in Russland, Elizabeth Rood, sagte gegenüber RIA Novosti , das Weiße Haus sei entschlossen, über eine Verlängerung des Vertrags über 2026 hinaus zu verhandeln.

„Bis dahin werden wir die Gespräche im Rahmen der Bilateralen Beratungskommission, dem Mechanismus des Vertrags, fortsetzen. Und wir werden auf die Gelegenheit warten, den strategischen Dialog wieder aufzunehmen“, sagte Rood.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Montag, 28 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 44% erhalten.

44%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage