weitere Artikel

Wahlbetrug in USA: Millionen Stimmen von Trump geklaut [Video]

Wahlbetrug in USA: Millionen Stimmen von Trump geklaut [Video]


Es könnte richtig peinlich für die Mainstream-Medien, Altparteien und Bundesregierung werden: Die Trump-Anwälte Rudy Giuliani und Sidney Powell sagen, sie hätten Beweise für „Millionen Stimmen“, die von Donald Trump für Joe Biden geraubt wurden.

Wahlbetrug in USA: Millionen Stimmen von Trump geklaut [Video]

In einer dramatischen Pressekonferenz kündigten sie am Donnerstag rechtliche Schritte schon in der kurzen kommenden Thanksgiving-Woche an.

Besonders pikant: Wie berichtet scheint zumindest ein Teil des Wahlbetrugs über Server in Frankfurt abgewickelt worden zu sein. „Die Server sind jetzt in der Hand der Guten“, so Powell.

Giuliani geißelte die völlige Untätigkeit der Medien im vielleicht größten politischen Skandal aller Zeiten (1:05:23 Stunden): „Sie sollten mehr darüber erstaunt sein, dass unsere Stimmen in Deutschland und in Spanien ausgezählt werden, und zwar von einem Unternehmen, das sich im Besitz von Tochtergesellschaften von Chávez und Maduro befindet. Hätten Sie jemals geglaubt, dass sowas möglich ist? Es ist unglaublich, dass das Unternehmen, das unsere Stimmen zählt, im Besitz von zwei Venezolanern ist, die Verbündete von (Hugo) Chávez waren, die gegenwärtig Verbündete von (Nicolas) Maduro sind, mit einem Unternehmen, dessen Vorsitzender (Mark Malloch Brown) ein enger Mitarbeiter und Geschäftspartner von George Soros ist, dem größten Geldgeber der Demokratischen Partei, dem größten Geldgeber der Antifa und dem größten Geldgeber von Black Lives Matter. Meine Güte, was müssen wir tun, damit Sie die Wahrheit sagen?“

Die Beweise könnten erst vor Gericht vorgelegt werden, so die beiden erfahrenen Anwälte. Ein Journalist fragte am Ende der Pressekonferenz (1:29:53 Stunden), ob die Beweise und Zeugen öffentlich gemacht würden, falls kein Gericht den Fall annimmt. Giuliani antwortete wütend:

„Die Antwort ist, dass ich das nicht tun kann, weil ich das Leben unserer Zeugen nicht gefährden kann. Wir haben Anwälte, die sich aus diesem Fall zurückziehen, weil ihnen die Zerstörung ihrer Karriere, die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage und in einigen Fällen die Zerstörung ihres Lebens droht. Das kommt durch die hysterische Art und Weise zustande, in der Sie (die Medien) über Donald Trump und seine Regierung berichtet haben. Aber wir werden das alles ändern. Wir werden vor Gericht gehen, wir werden es vor Gericht beweisen.“

Und weiter: „Ich würde gerne alle Informationen, die ich habe, veröffentlichen. Ich würde sie Ihnen allen gerne geben. Nur würden die meisten von Ihnen nicht darüber berichten. Ein paar von Ihnen würden es tun, und dann hätten wir wahrscheinlich die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung informiert. Die Zensur, die in diesem Land im Moment von Big Tech und den großen Medien betrieben wird, ist fast genauso gefährlich wie der Wahlbetrug, den wir aufdecken, vielleicht sogar genauso gefährlich. Es drohen momentan ganz schlimme Zeiten und es ist kein Zufall, dass gerade ein venezolanisches Unternehmen unsere Stimmen gezählt hat. Ich danke Ihnen.“

 

Foto: Kundgebung im US-Präsidentschaftswahlkampf


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America, CC BY-SA 2.0 , via Wikimedia Commons


Sunday, 22 November 2020

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de