US-Behörde fordert Rückruf von 158.000 Tesla-Fahrzeugen

US-Behörde fordert Rückruf von 158.000 Tesla-Fahrzeugen


Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat den US-Elektroautokonzern Tesla gestern in einem Brief aufgefordert, 158.000 Fahrzeuge zurückzuholen.

US-Behörde fordert Rückruf von 158.000 Tesla-Fahrzeugen

Die Behörde habe nach eigenen Angaben zuvor einen Defekt am Bordcomputer entdeckt. Dieser hätte zur Folge, dass die Rückfahrkamera und andere Sicherheitseinrichtungen nicht richtig funktionierten.

Betroffen von dem Defekt seien laut NHTSA die Limousinen des Modells S aus den 2012 bis 2018 sowie geländegängige Wagen des Modells X aus den Jahren 2016 bis 2018. Tesla sei nicht verpflichtet, der Aufforderung der Behörde nachzukommen. Wolle das Unternehmen die Wagen aber nicht zurückrufen, müsse es der NHTSA eine Begründung dafür vorlegen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Pixabay


Donnerstag, 14 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 19+ 10=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!