Jüdischer Student vor Jeschiwa in Denver erschossen

Jüdischer Student vor Jeschiwa in Denver erschossen


Ein jüdischer Student wurde am späten Dienstagabend vor einer Yeshiva in Denver, Colorado, erschossen.

Jüdischer Student vor Jeschiwa in Denver erschossen

Das 19-jährige Opfer stand vor den Schlafsälen von Yeshiva Toras Chaim, als ein Fahrzeug vorfuhr und ein Angreifer von innen das Feuer eröffnete, den jungen Mann traf und tötete.

Die Polizei glaubt nicht, dass das Opfer absichtlich angegriffen wurde oder dass der Angreifer die Jeschiwa ins Visier genommen hatte, da es in der Gegend mehrere andere ähnliche Schießereien gegeben hat, die nicht auf jüdische Personen oder Institutionen gerichtet waren.


Yeshiva World News berichtete, dass die tödliche Schießerei Teil eines tödlichen Verbrechens war, das mit einem Autodiebstahl ohne Verletzungen, einem zweiten Autodiebstahl und einer Schießerei und dann der dritten Schießerei begann.

Der Lakewood Scoop berichtete, dass das Opfer in Cleveland aufgewachsen sei und Familie in Lakewood, New Jersey, habe. Seine Beerdigung findet am Mittwochnachmittag in Lakewood statt.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Von איתי פרץ, Attribution, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10238964


Mittwoch, 18 August 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage