46 Tote nach Überschwemmung von Ida im Nordosten der USA

46 Tote nach Überschwemmung von Ida im Nordosten der USA


„Halten Sie sich von den Straßen fern, wir sind noch nicht fertig“, bettelt NJ Gov. Murphy. Leitender Meteorologe: "Was die Vereinigten Staaten angeht, ist es weg."

46 Tote nach Überschwemmung von Ida im Nordosten der USA

Mindestens 46 Menschen starben am Mittwoch und Donnerstag, nachdem die Überreste des Hurrikans Ida durch den Nordosten der USA gestürmt waren und Regengüsse und Überschwemmungen verursacht hatten , berichtete USA TODAY .

In New York wurden 16 Todesfälle gemeldet, 23 in New Jersey, fünf in Pennsylvania und je einer in Maryland und Connecticut.

Auf einer Pressekonferenz, Gouverneur von New Jersey, Phil Murphy, waren die meisten der 23 Todesfälle Menschen, die bei steigendem Hochwasser in ihren Fahrzeugen eingeklemmt wurden.


„Bitte beten Sie jeden einzelnen von ihnen und ihre Familien und hoffen wir, dass diese Zahl nicht steigt“, sagte Murphy und fügte hinzu: „Bitte bleiben Sie von den Straßen fern. Wir sind noch nicht aus der Sache heraus.“

Ida traf am Sonntag in Louisiana auf Land, und Überschwemmungen und Kohlenmonoxidvergiftungen forderten mindestens neun Todesfälle in Louisiana, Mississippi und Alabama.

AccuWeather Senior Meteorologe John Feerick sagte USA TODAY, dass Ida anscheinend seinen Lauf genommen hat.

"Was die Vereinigten Staaten angeht, ist es weg. Wir haben sicherlich viel Regen erwartet, aber sehen Sie sich an, wie schnell es gefallen ist, insbesondere in Städten wie New York. Drei, 10 Zoll in einer Stunde, die die Infrastruktur überfordert haben." sagte er der Website.

Laut Feerick liegt das Zentrum des Sturms über 100 Meilen östlich von Massachusetts und bewegt sich nach Nordosten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Freitag, 03 September 2021

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Nie vergessen, was unvergessen bleibt - Offenes Buch
Antisemitismus im öffentlich-rechtlichen Fernsehen: Graubereich mdr

Download

als pdf     als epub


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage