New York könnte möglicherweise ungeimpftes Krankenhauspersonal ersetzen

New York könnte möglicherweise ungeimpftes Krankenhauspersonal ersetzen


Der Gouverneurin von New York, sagt, der Staat werde „Menschen ersetzen“, die sich nicht gegen Coronavirus impfen lassen, und hat einen „Plan“, der in Kürze bekannt gegeben wird.

New York könnte möglicherweise ungeimpftes Krankenhauspersonal ersetzen

Die Gouverneurin von New York, Kathy Hochul, sagte am Mittwoch, dass Krankenhaus- und Pflegeheimpersonal, das sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, möglicherweise durch Ausländer ersetzt wird, berichtete die New York Post .

Das staatliche Impfmandat soll am 27. September in Kraft treten und für alle gelten, die keine medizinische Ausnahme haben.

Unterdessen zeigen die Daten des NY Health Department, dass volle 19% der Krankenhausmitarbeiter und 18% der Mitarbeiter von Pflegeheimen sich geweigert haben, sich impfen zu lassen.

"Für diejenigen, die es nicht tun, werden wir Leute ersetzen. Und ich habe einen Plan, der in Kürze bekannt gegeben wird", sagte Hochul gegenüber Reportern. "Wir haben eine ganze Reihe von Möglichkeiten identifiziert, die wir haben, um sie zu ergänzen."

Sie fügte hinzu, dass Staatsbeamte „eng mit verschiedenen Krankenhaussystemen zusammenarbeiten, um herauszufinden, wo wir andere Personen dazu bringen können, hereinzukommen und Orte wie Pflegeheime zu ergänzen“.

"Wir wenden uns auch an das Außenministerium, um in begrenztem Umfang Visa für ausländische Arbeitnehmer zu erfragen, um mehr Krankenschwestern hierher zu bringen."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 24 September 2021

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bieten Nachrichten zu Themen aus aller Welt an – vollständig unabhängig von politischen Parteien, Institutionen und Interessengruppen. Nur so können wir Ihnen eine freie und unbeeinflusste Berichterstattung nach hohen journalistischen Standards garantieren. Unsere Unabhängigkeit bedeutet allerdings auch, dass wir nicht durch staatliche Mittel finanziert werden: Wir sind daher auf die private Unterstützung unserer Leser angewiesen. Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, lassen Sie uns eine Spende über PayPal zukommen! 

Sie können wahlweise ein Förderabo abschließen oder den Spendenbetrag frei selbst bestimmen:

Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo abschließen für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo abschließen für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo abschließen für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:

haOlam werbefrei
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Mit Generalvollmacht zum Generalverdacht
Ließ Juristin ,mdr Intendantin Karola Wille, Personal bespitzeln?

Downloadals pdf 


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage