Inflation in den USA weiter auf hohem Niveau

Inflation in den USA weiter auf hohem Niveau


Die Inflation in den USA ist weiter auf einem hohen Niveau. Die Biden-Administration kriegt die Probleme im eigenen Land nicht in den Griff und ist deswegen so versessen darauf, den Rest der Menschheit unbedingt in einen globalen Krieg zu ziehen.

Inflation in den USA weiter auf hohem Niveau

Das Vorgehen fast aller US-Regierungen der Vergangenheit bei überbordenden inländischen Problemen war stets identisch: man suchte sich einen Krieg, um von den Problemen daheim abzulenken. Einzige Ausnahme der jüngeren Vergangenheit: Donald Trump. Der erbte die vom Friedensnobelpreisträger Obama vom Zaun gebrochenen Kriege, reduzierte die Militäreinsätze gegenüber seinem Vorgänger erheblich.

Die Administration von Sleepy-Joe Biden geht da einen ganz anderen Weg. Weil sie nicht in der Lage ist, die wirtschaftlichen Probleme in der Heimat in den Griff zu bekommen und die Inflation seit Monaten auf extrem hohen Niveau ist, suchen der tattrige Biden und seine Clique händeringend nach Ablenkung. Irgend eine kleine Karibikinsel zum Besetzen wie einst Grenada steht gegenwärtig nicht zur Verfügung. Irak und Syrien sind wie Afghanistan keine Erfolge; die Einsätze in Nordafrika sollten besser geheim bleiben, wie auch die Einmischung im Jemen.

Also braucht Biden einen neuen Krieg. Da kommt die Ukraine wie gerufen. Schließlich haben Geheimdienste und andere US-Geldgeber bereits jede Menge US-Dollar in den dort an der Spitze stehenden Schauspieler investiert. Ließe man ihn jetzt fallen, wäre das Geld unwiederbringlich verloren. Die US-Investitionen auf der einen Seite müssen gesichert werden, auf der anderen Seite hat die USA früher nichts so sehr vereint, wie ein Kampf gegen das »Reich des Bösen«, also Russland.

Die Frage ist nur, ob Biden und Konsorten sich da nicht verkalkulieren. Wer bei derartigen Preissteigerungen sein Dach über dem Kopf verliert und sich bald weder neue Kleidung noch etwas zum Essen beschaffen kann, dem ist fingierte Weltpolitik ziemlich schnell egal. Der hat ganz andere, elementare Sorgen und will dafür Lösungen angeboten bekommen.

 

Erstveröffentlicht bei Die freie Welt


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Donnerstag, 12 Mai 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage