Spendenaktion einblenden

Auch wir leiden unter der Kostenexplosion und können das nur mit Ihrer Unterstützung stemmen!!

Bitte spenden Sie einen kleinen oder größeren Betrag.

Unterstützen Sie damit Unsere Arbeit.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Close

18-Jährige wird wegen Hassverbrechen angeklagt, weil er einen jüdischen Mann aus NYC angegriffen hat, der zur Synagoge ging

18-Jährige wird wegen Hassverbrechen angeklagt, weil er einen jüdischen Mann aus NYC angegriffen hat, der zur Synagoge ging


Ein jugendlicher Verdächtiger, der beschuldigt wird, einen jüdischen Mann angegriffen zu haben, der zur Synagoge in Williamsburg, Brooklyn, ging, wurde wegen mehrerer Anklagen angeklagt, darunter Körperverletzung und Hassverbrechen.

18-Jährige wird wegen Hassverbrechen angeklagt, weil er einen jüdischen Mann aus NYC angegriffen hat, der zur Synagoge ging

Logan Jones, 18, aus Staten Island wurde wegen Körperverletzung dritten Grades als Hassverbrechen, Körperverletzung dritten Grades, Bedrohung dritten Grades als Hassverbrechen, Bedrohung dritten Grades, versuchter Körperverletzung dritten Grades als Hassverbrechen, drittens angeklagt versuchter Angriff und Belästigung zweiten Grades, berichtete NBC News .

Jones wurde gegen eine Kaution von 30.000 US-Dollar freigelassen und wird am 24. Juni wieder vor Gericht stehen.

Der Angriff habe am 1. April stattgefunden, sagte der Staatsanwalt. Um 19:55 Uhr sollen Jones und fünf weitere Personen am Schabbat auf das 21-jährige Opfer und seine Frau zugegangen sein, als sie zu den Gottesdiensten in ihrer Synagoge gingen.

Jones begann angeblich, dem Opfer ins Gesicht zu schlagen. Jones und zwei aus der Gruppe begannen, den Mann zu treten, als er zu Boden fiel und versuchte zu fliehen, indem er unter einen geparkten Lastwagen rutschte, sagte die Staatsanwaltschaft.

Nachdem die Frau des Opfers einen Zuschauer gebeten hatte, 911 anzurufen, flohen Jones und die anderen fünf Männer vom Tatort.

Das Opfer erlitt bei dem unprovozierten Angriff schwere Verletzungen, unter anderem an Kopf und Körper, sowie eine Wangenabschürfung und Prellungen im Gesicht.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Freitag, 03 Juni 2022

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.






empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage