Biden verlässt Israel nach Saudi-Arabien

Biden verlässt Israel nach Saudi-Arabien


US-Präsident Joe Biden verlässt Israel. Präsident Herzog und Premierminister Lapid begleiten ihn am Flughafen Ben Gurion

Biden verlässt Israel nach Saudi-Arabien

Präsident Isaac Herzog und Premierminister Yair Lapid haben sich am Freitag nach Abschluss seines erfolgreichen Besuchs in Israel und vor seiner Abreise nach Saudi-Arabien von US-Präsident Joe Biden verabschiedet.

„Heute ist ein historischer Tag. Nach intensiver Diplomatie hinter den Kulissen mit Saudi-Arabien und den Vereinigten Staaten wird der saudische Luftraum nun für israelische Fluggesellschaften geöffnet“, sagte Ministerpräsident Lapid.

„Ich möchte Präsident Biden für seinen Besuch hier in Israel und für sein Engagement für ein starkes Israel und eine prosperierende Region danken. Ich wünsche ihm viel Erfolg in Dschidda.“

Lapid fügte hinzu, dass Bidens Besuch für das ganze Land bewegend sei und lobte sein Engagement für die Sicherheit Israels.

„Ich möchte dem Präsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, für einen Besuch danken, der unser ganzes Land bewegt hat, und für sein Engagement für die militärische und diplomatische Stärke Israels. Ich wünsche ihm viel Erfolg beim Jeddah-Gipfel“, sagte BIden.

„Wir sind heute Morgen mit freudigen Neuigkeiten aufgewacht. Die saudischen Luftfahrtbehörden haben angekündigt, den saudischen Luftraum für israelische Fluggesellschaften zu öffnen. Dies ist der erste offizielle Schritt zur Normalisierung mit Saudi-Arabien."

Die Entscheidung wird israelischen Fluggesellschaften erlauben, direkt nach Asien und Australien zu fliegen.

„Dies wird enorme Mengen an Treibstoff, Zeit und Geld sparen. Die Einsparungen werden direkt in die Taschen der israelischen Bürger fließen und den Preis von Flugtickets senken“, sagte Lapid.

„Ich danke der saudischen Führung für die Öffnung des saudischen Luftraums. Dies ist nur der erste Schritt. Wir werden mit der gebotenen Vorsicht weiter daran arbeiten, um der israelischen Wirtschaft, Sicherheit und dem Wohl unserer Bürger willen.“

Dieser Entscheidung ging die Unterzeichnung der „Jerusalem-Erklärung“ voraus, die das Engagement Amerikas für die Sicherheit Israels, den Kampf gegen das iranische Nuklearprogramm und das Vorantreiben der Normalisierungsinitiativen des Abraham-Abkommens und des Negev-Gipfels vertiefte.“

Lapid fügte hinzu: „Der Besuch hat zusätzliche Errungenschaften erzielt, aber es wird Jahre dauern, bis sie diskutiert werden können."


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 15 Juli 2022

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


Betrag Unterstützung via Paypal
haOlam.de mit beliebigem Betrag unterstützen
 
Kleines Förderabo für 5 Euro monatlich
 
Normales Förderabo für 15 Euro monatlich
 
Jährliches Förderabo für 70 Euro im Jahr

empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage