!! Wir bitten Sie um eine Spende !!

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im Jahr 2023 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Florida: Wegen Nebenwirkungen wird jungen Männern keine Corona-Impfung empfohlen

Florida: Wegen Nebenwirkungen wird jungen Männern keine Corona-Impfung empfohlen


tudie belegt: relative Inzidenz von herzbedingten Todesfällen bei Männern im Alter von 18 bis 39 Jahren steigt innerhalb von 28 Tagen nach der mRNA-Impfung um 84% an.

Florida: Wegen Nebenwirkungen wird jungen Männern keine Corona-Impfung empfohlen

Florida Surgeon General Joseph A. Ladapo, MD, PhD, sagte am Freitag, dass Florida nun formell empfiehlt, jungen Männern keine COVID-19-Impfungen auf mRNA-Basis von Pfizer und Moderna zu verabreichen, da das Risiko tödlicher, kardialer Nebenwirkungen besteht, wie LifeSiteNews berichtet.

Das Gesundheitsministerium von Florida (FDOH) gab die neue Empfehlung am Freitagabend bekannt, nachdem die Behörde eine Analyse zur Bewertung der Sicherheit von mRNA-Impfstoffen durchgeführt hatte.

Die Empfehlung ist die erste ihrer Art in den USA und erfolgt in Anbetracht der zunehmenden Beweise, dass COVID-19-Impfungen weit verbreitete, tödliche Herzkomplikationen verursachen.

»Diese Analyse ergab, dass die relative Inzidenz von herzbedingten Todesfällen bei Männern im Alter von 18 bis 39 Jahren innerhalb von 28 Tagen nach der mRNA-Impfung um 84% ansteigt«, teilte das Ministerium mit. »Bei einem hohen Grad an globaler Immunität gegen COVID-19 wird der Nutzen der Impfung wahrscheinlich durch dieses ungewöhnlich hohe Risiko kardialer Todesfälle bei Männern in dieser Altersgruppe aufgewogen.«

Auch Männer über 60 Jahre haben laut der FDOH-Analyse ein 10% höheres Risiko, nach der Impfung an Herzversagen zu sterben.

Aufgrund der Ergebnisse des Ministeriums empfahl Surgeon General Ladapo, dass Männer im Alter von 18 bis 39 Jahren eine mRNA-Impfung vermeiden sollten, und betonte »besondere Vorsicht« für Männer mit vorbestehenden Herzerkrankungen.

»Die Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Medikamenten, einschließlich Impfstoffen, ist ein wichtiger Bestandteil der öffentlichen Gesundheit«, sagte Ladapo, ein Beauftragter von Gouverneur Ron DeSantis, in einer Erklärung. »Der Sicherheit wurde weit weniger Aufmerksamkeit geschenkt und die Bedenken vieler Menschen wurden abgetan - dies sind wichtige Erkenntnisse, die den Floridianern mitgeteilt werden sollten.«

Florida »wird nicht über die Wahrheit schweigen« über das Todesrisiko durch Impfungen, erklärte Ladapo in einem nachfolgenden Tweet.


Dieser Artikel wurde zuerst hier veröffentlicht.

Autor: Freie Welt
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 14 Oktober 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 44% erhalten.

44%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Freie Welt

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage