Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez verbreitet Verschwörunstheorien gegen Elon Musk

US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez verbreitet Verschwörunstheorien gegen Elon Musk


Ocasio-Cortez behauptete in einem Tweet am Mittwochabend, dass ihre Twitter-Benachrichtigungen nicht mehr funktionierten, nachdem Musk auf ihre Kritik geantwortet hatte.

US-Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez verbreitet Verschwörunstheorien gegen Elon Musk

Die Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez (D-NY) erweiterte am Donnerstagnachmittag ihre unbegründete Verschwörungstheorie, nachdem Twitter-CEO Elon Musk ihre Beschwerden darüber verspottet hatte, dass sie 8 Dollar pro Monat für Premium-Dienste auf der Plattform zahlen muss, wie The Daily Wire berichtet.

Ocasio-Cortez behauptete in einem Tweet am Mittwochabend, dass ihre Twitter-Benachrichtigungen nicht mehr funktionierten, nachdem Musk auf ihre Kritik geantwortet hatte, und unterstellte ohne Beweise, dass Musk persönlich eingegriffen habe, um ihr Konto zu stören.

»Auch meine Twitter-Erwähnungen/Benachrichtigungen funktionieren heute Abend nicht, also wurde ich per SMS informiert, dass ich einem gewissen Milliardär unter die Haut gegangen zu sein scheine«, behauptete sie. »Nur zur Erinnerung: Mit Geld kann man sich nicht aus der Unsicherheit herauskaufen, Leute.«

Ocasio-Cortez wiederholte diese Behauptungen in einem Video, das sie auf Instagram postete, und sagte: »Ich war auf einer Gemeindeveranstaltung in der Bronx in Coop City, und als ich nach Hause kam, sah ich eine SMS von meinem Team, in der stand: ‚Hey, sag Bescheid, wenn du Hilfe mit diesem Elon-Zeug brauchst.‘«

»Und ich dachte: 'Was?' Ich rief also meine Twitter-App auf, und sie war weg. Wenn man seine Erwähnungen und so weiter aufruft, ist da buchstäblich ein leerer Bildschirm«, fuhr sie fort. »Völlig weg. Und ich dachte mir: ‚Hmm, das ist komisch‘. Es stellte sich heraus, dass wir einem gewissen kleinen Milliardär unter die Haut gegangen sind.«

Ocasio-Cortez twitterte einen Screenshot von dem, was sie gestern Abend auf ihrem Handy gesehen haben will.

»Yo @elonmusk, solange ich deine Aufmerksamkeit habe, warum sollten die Leute 8 Dollar bezahlen, nur damit ihre App gelöscht wird, wenn sie etwas sagen, was dir nicht gefällt? So sieht meine App aus, seit ich dich gestern mit meinem Tweet verärgert habe. Was ist gut? Das scheint mir nicht sehr freiheitlich zu sein.«

Viele Twitter-Nutzer, die die Twitter-App verwenden, stoßen von Zeit zu Zeit auf den Bildschirm, den Ocasio-Cortez gepostet hat, weil sie sich in einem Gebiet mit schlechtem Internet-Service befinden. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass etwas Schändliches passiert ist.


Dieser Artikel wurde zuerst hier veröffentlicht.

Autor: Freie Welt
Bild Quelle: Fox Business, Ausschnitt


Mittwoch, 09 November 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 14% erhalten.

14%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Freie Welt

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage